Diskussionen um die Aufstauung des Ettwieser Weihers

Muschel und beleidigender Brief vor Haustür von Marktoberdorfer Grünen-Stadtrat

+
Symbolfoto einer Bachmuschel.

Bertoldshofen – Ein Kommunalpolitiker aus Bertoldshofen erstattete am Samstag Anzeige wegen Beleidigung. Ihm wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag laut Polizei eine Bachmuschelschale und ein Brief mit beleidigendem Inhalt vor seine Haustür gelegt.

Die Aktion steht offensichtlich im Zusammenhang mit den Diskussionen um die Aufstauung des Ettwieser Weihers und dem Schutz der Bachmuschel (wir berichteten mehrfach). Auf Facebook meldete sich auch der betroffene Politiker, Grünen-Stadtrat Christian Vavra, zu Wort. In dem Schreiben sei angekündigt worden, dass Vavra nun täglich eine Muschel erhalten würde, bis der Bach muschelfrei sei. „Leute, wollen wir wirklich so miteinander umgehen?“, fragte er die Community und kündigte Gesprächsbereitschaft an. 

Hinweise an die Polizeiinspektion Markt­oberdorf unter Telefon 08342/96040.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut
 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut
Betrüger ergaunert am Telefon über 7000 Euro von 19-Jähriger aus Biessenhofen
Betrüger ergaunert am Telefon über 7000 Euro von 19-Jähriger aus Biessenhofen
Renter aus Buchloe soll Buben Ohrfeigen verpasst haben
Renter aus Buchloe soll Buben Ohrfeigen verpasst haben
Digitalisierung im Tourismus: BayernCloud führt örtlich erhobene Daten zusammen und stellt sie bereit
Digitalisierung im Tourismus: BayernCloud führt örtlich erhobene Daten zusammen und stellt sie bereit

Kommentare