Lernlücken schließen

Kinderbrücke und Landkreis fördern Schülernachhilfe

Schulklasse mit lernenden Schülern
+
Da rauchen die Köpfe: Schulen verstärken ihr Nachhilfe-Angebot mit Unterstützung von Landkreis und Kinderbrücke.

Landkreis – Die Kinderbrücke Allgäu e.V. fördert bereits seit einigen Monaten ein Nachhilfeprojekt für Grundschulen in Marktoberdorf und Kaufbeuren. Jetzt ist auch der Landkreis in die Ostallgäuer Schülerförderung eingestiegen, so dass auch an Mittelschulen Lernlücken geschlossen werden können.

Benachteiligte Schüler, die durch die Corona-Pandemie mit Lernschwierigkeiten zu kämpfen haben, sollen künftig an ihren Schulen Nachhilfe erhalten. Dieses Angebot gilt landkreisweit für Grund- und Mittelschulen. Die Koordination des Projekts hat der Landkreis übernommen, die Finanzierung teilen sich Kinderbrücke Allgäu und Landkreis, der für solche Zwecke vorgesehene Mittel aus einer Erbschaft bereit stellt. Das Projekt soll bis Ende des Schuljahrs 2021/22 fortgeführt werden.

Die teilnehmenden Schulen, bisher sind es 15 Grund- und vier Mittelschulen, können bereits seit Ende der Osterferien Nachilfe in kleinen Gruppen anbieten. Die dafür notwendigen Honorarkräfte organisieren die Schulleitungen in Abstimmung mit den Trägern.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Industrie weiter stärken
Kaufbeuren
Industrie weiter stärken
Industrie weiter stärken
»Was lange währt…«
Kaufbeuren
»Was lange währt…«
»Was lange währt…«
Den "Lederer-Spirit" fortsetzen
Kaufbeuren
Den "Lederer-Spirit" fortsetzen
Den "Lederer-Spirit" fortsetzen
Jetzt im Kino: »High Society«
Kaufbeuren
Jetzt im Kino: »High Society«
Jetzt im Kino: »High Society«

Kommentare