Weil einer der Jungs Portugal-Fan ist

Nach EM-Spiel: 73-Jähriger will zwei Buben schlagen und treten

Zwei Buben spielen Fußball
+
Symbolfoto

Buchloe – Ein Polizeibekannter 73-Jähriger ging am Samstag im Immle-Park auf zwei Jungs los. Der Grund: Einer der Kleinen sprach sich im Rahmen der Fußball-EM für Portugal aus. Der alkoholisierte Mann war auch den Buchloer Streifenbeamten gegenüber nicht einsichtig. Laut Polizeibericht gab es für sein Verhalten eine Anzeige wegen versuchter Körperverletzung.

Im Anschluss an das EM-Spiel Deutschland-Portugal liefen am Samstagabend zwei zwölf und dreizehn Jahre alte Buben durch den Immle-Park in Buchloe. Dabei äußerte der Zwölfjährige, dass er es schade fand, dass Deutschland gewann, da er Portugal besser fand. Dies war für einen unbeteiligten 73-jährigen Mann, der den beiden Jungen entgegenkam, laut Polizei offenbar der Grund, mit Füßen nach den beiden Buben zu treten. Mit seiner Badehose in der Hand, die er wegen eines vorangegangenen Freibad-Besuches bei sich hatte, begann er außerdem auf die Jungen einzuschlagen.

Sowohl Tritte als auch Schläge verfehlten die beiden aber scheinbar, die Buben blieben daher unverletzt.

Der amtsbekannte Mann war stark alkoholisiert und verhielt sich auch den Polizeibeamten gegenüber unkooperativ. Die Beamten erstatten wegen versuchter Körperverletzung eine Anzeige gegen den 73-Jährigen.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Sicherste Stadt Südbayerns
Kaufbeuren
Sicherste Stadt Südbayerns
Sicherste Stadt Südbayerns
Ohne Alternative
Kaufbeuren
Ohne Alternative
Ohne Alternative
Lebensmittelkette aus Mauerstetten übernimmt Real in Kempten und Pentling
Kaufbeuren
Lebensmittelkette aus Mauerstetten übernimmt Real in Kempten und Pentling
Lebensmittelkette aus Mauerstetten übernimmt Real in Kempten und Pentling
Kaufbeuren: Künftig 500 Euro für Kampfhunde
Kaufbeuren
Kaufbeuren: Künftig 500 Euro für Kampfhunde
Kaufbeuren: Künftig 500 Euro für Kampfhunde

Kommentare