Apothekenmitarbeiterin wird hellhörig

Nach Rezeptfälschung: Polizei stellt Marihuana, Waffen und Drogengeld bei 18-Jährigem in Kaufbeuren fest

Marihuana
+
600 Gramm Marihuana, verbotene Gegenstände und Drogengeld stellte die Kaufbeurer Polizei bei einem 18-Jährigen sicher.

Kaufbeuren – Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, stellten Beamte der Kaufbeurer Polizei bei einem größeren Einsatz am 14. Mai rund 600 Gramm Marihuana, verbotene Gegenstände und Drogengeld bei einem 18-Jährigen sicher.

Der 18-Jährige versuchte demnach zunächst telefonisch, Medikamente, die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen, bei einer ortsansässigen Apotheke zu bestellen. Der aufmerksamen Mitarbeiterin fiel die ungewöhnlich große Menge der in Frage kommenden Arzneimittel auf. Sie informierte die Polizei. Die Polizeibeamten nahmen den jungen Mann dann beim Versuch, ein gefälschtes Rezept einzulösen, fest.

Bei der folgenden Durchsuchung der Wohnung des 18-Jährigen fanden sie neben rund 600 Gramm Marihuana auch noch ein Luftgewehr, verbotene Gegenstände nach dem Waffengesetz (einen Nunchaku und einen Schlagring) und eine Soft-Air-Waffe. Diese Gegenstände stellten sie ebenso sicher wie eine niedrige vierstellige Summe mutmaßlichen Drogengeldes und chemische Grundsubstanzen, die unter anderem zum Bau von Sprengkörpern geeignet sind.

Bei einem ebenfalls 18-jährigen Mittäter, der im Fahrzeug auf seinen Bekannten wartete, entdeckten die Beamten noch eine geringe Menge Marihuana. Die beiden Männer wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kempten nach der polizeilichen Sachbearbeitung wieder entlassen. Gegen sie ermittelt die Kripo Kaufbeuren nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und das Waffengesetz.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Angelika Laussers erhält Bundesverdienstkreuz
Angelika Laussers erhält Bundesverdienstkreuz
Überholmanöver missglückt – Unfallzeugin gesucht
Überholmanöver missglückt – Unfallzeugin gesucht
Nach EM-Spiel: 73-Jähriger will zwei Buben schlagen und treten
Nach EM-Spiel: 73-Jähriger will zwei Buben schlagen und treten

Kommentare