Nach Übernahme

Hoerbiger-Käufer Hawe wird von Altenstadt nach Kaufbeuren verlagert

+
Der Hawe-Standort Altenstadt wird nach Kaufbeuren verlagert.

Kaufbeuren/Altenstadt – Das Gastspiel der Firma Hawe in Altenstadt ist ein kurzes. Nach der Übernahme des Geschäftsbereichs Automatisierungstechnik von Hoerbiger im Mai dieses Jahres wird der Standort bis Ende 2020 komplett nach Kaufbeuren verlagert. Die 132 Beschäftigten sollen mitgenommen werden.

Bürgermeister Albert Hadersbeck wurde am Montag vom Betriebsrat der Firma Hawe in Altenstadt über die Pläne informiert. Die Beschäftigten hatten es am selben Tag erfahren: Demnach wird der Mietvertrag für das Gebäude an der Südlichen Römerstraße, das einer Münchner Immobilienfirma gehört, nicht über das Jahr 2020 hinaus verlängert. Der Standort wird zum bestehenden Hawe-Werk nach Kaufbeuren verlagert. Alle 132 Beschäftigten sollen mitgehen, alternativ können sie sich aber auch für einen andern Hawe-Standort in Bayern entscheiden. Unter anderem hat das Unternehmen auch Sitze in Aschheim, Barbing, Freising und Sachsenkam.

Ein erster Umzug von Vertriebs- und Entwicklungskollegen aus Schongau nach Kaufbeuren habe bereits im September 2019 stattgefunden, heißt es in einer Mitteilung. Er werde von beiden Seiten sehr positiv bewertet.

„Synergieeffekte“ werden erwartet

Da die Produkte des Standortes Altenstadt ideal in die Hawe-Werksstruktur passen, „werden zukünftig durch die neue inhaltsbezogene Eingliederung spürbare Synergieeffekte erwartet“, teilt Hawe mit. Es sei dem Hawe-Vorstand sehr wichtig „eine möglichst sozial verträgliche Lösung für alle betroffenen Mitarbeiter zu finden“. Gleichzeitig sei eine Orientierung an den Erfordernissen des Marktes und eine stetige Optimierung des Warenflusses innerhalb des Hawe-Werksverbundes unerlässlich, heißt es offiziell.

Bei der Übernahme hieß es seitens des Betriebsrats noch, dass bis Ende 2020 „alles so bleibt wie es ist“. Was nach 2020 kommt, wusste in Altenstadt noch niemand. Jetzt herrscht Gewissheit, dass die Mitarbeiter künftig jeden Tag ins 25 Kilometer entfernte Werk nach Kaufbeuren fahren dürfen. Es sei „hochmodern“, wird in der Pressemitteilung betont.

Hawe betreut derzeit noch in Altenstadt mit den Bereichen „Mobility“ und „Machinery“ Kunden in Anwendungen der Industrie- und Mobilhydraulik weltweit. Das Produktspektrum reicht von Einzelventilen, integrierten Lösungen bis hin zu kompletten Hydraulikaggregaten. Anwendungen finden sich unter anderem in der Fahrzeugtechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, in Werkzeugmaschinen, in der Förder- und in der Produktionstechnik.

von Jörg von Rohland

Auch interessant

Meistgelesen

Der Bau des Bahnhoftowers kann starten
Der Bau des Bahnhoftowers kann starten
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Investor will Spittelmühle mit neuem Konzept wieder salonfähig machen
Investor will Spittelmühle mit neuem Konzept wieder salonfähig machen
Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren veranstaltet zum 18. Mal das Candle-Light-Shopping
Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren veranstaltet zum 18. Mal das Candle-Light-Shopping

Kommentare