Land- und Kommunaltechnik in Orange

Morgen Neu-Eröffnung in Ebenhofen: Erster Kubota-Händler im Ostallgäu

+
Mit der Kubota Land- und Kommunaltechnik hat der erste Kubota-Händler im Ostallgäu seine Tore geöffnet.

Ebenhofen/Biessenhofen – Mit der KLK GmbH für Land- und Kommunaltechnik eröffnet im Ostallgäu der erste Kubota-Händler der Region. Angrenzend an das Gelände der Singer Landtechnik GmbH & Co KG und in enger Zusammenarbeit mit dem Landtechnik-Spezialisten entstand in Ebenhofen ein großzügiger Neubau.

Dieser präsentiert auf einer Gesamtfläche von 16.000 Quadratmetern hochwertige Erntemaschinen und vielseitig verwendbare Mehrzweckfahrzeuge. Ganz in Orange – Das Team der Kubota Land- und Kommunaltechnik ist ab morgen, 24. Juli, für seine Kunden da.

„Wir freuen uns, mit der KLK GmbH und dem breit aufgestellten Angebot an Kubota-Maschinen und Anhängegeräten neben Landwirten auch Kommunen, Land- und Gartenpflegebetriebe, Forstwirte und Jäger, Sportvereine, Reit- und Golfplatzanlagen bedienen zu können,“ sagt KLK-Geschäftsführer Carl Hans-Jörg Singer. Kubota stehe für alle Arbeiten, die in Garten und Hof anfallen. Vom Aufsitzmäher für das Rasengrundstück bis zum flexibel einsatzfähigen Kompakttraktor mit Frontlader, Mähwerk oder Schneepflug. So entspricht das Angebot der KLK GmbH sowohl dem Bedarf von Privatkunden als auch dem von Kommunen, Gewerbebetrieben und der (Hobby)-Landwirtschaft.

Wartung und Service wird in bewährter Form über den Partnerbetrieb Singer Landtechnik erfolgen.

Verknüpft

Dessen Geschäftsführer Max Kreuzer setzt dabei auf Zuverlässigkeit und Qualität. „Unsere Kernkompetenz – nämlich Beratung, Werkstattservice und Vertrieb – wird auch die Stärke der KLK GmbH sein.“ Der erste Kubota-Händler im Ostallgäu agiert eigenständig, ist jedoch unmittelbar mit dem etablierten Landtechnik-Unternehmen Clemens Singer verknüpft. „Wir kümmern uns um alle Fragen des Vertriebs und der Technik“, verspricht Max Kreuzer.

Vier Mitarbeiter werden sich ausschließlich um die Entwicklung des Kubota-Standorts in Ebenhofen kümmern. Und was für die Kunden der Singer Landtechnik GmbH gelte, wird auch bei Kubota gelebt: kompetente Beratung, Ersatzteilbeschaffung, Service und Notdienst auch außerhalb der Geschäftszeiten. Auf Wunsch könnten auch kurzfristig verfügbare Leihmaschinen ausgeliehen werden, so Geschäftsführer Kreuzer.

Verantwortung für die Umwelt

Neubau und Ausstellungsfläche der KLK GmbH in Ebenhofen wurden in nur zwölf Monaten Bauzeit realisiert. Die Ausstellungshalle präsentiert sich hell und freundlich und bietet zahlreichen hochwertigen Maschinen einen großzügigen Platz im Trockenen. Dem Geschäftsführer und Bauherren Carl Singer war es ein Anliegen, mit dem Neubau-Konzept Verantwortung für die Umwelt und den regionalen Standort zu übernehmen. 

So wurden am Rand der großen befestigten Fläche zahlreiche Bäume gepflanzt. Auf der angrenzenden Ausgleichsfläche ließ das Unternehmen ein Biotop für Insekten schaffen. Eine 220 Kilowatt starke Photovoltaik-Anlage auf dem Dach versorgt darüber hinaus das regionale Netz mit Sonnenstrom. „Wir sind Teil der hiesigen Wirtschaft, wir leben und arbeiten hier“, erklärt Max Kreuzer. „Diese Verbundenheit soll sich auch im Standort der KLK GmbH in Ebenhofen niederschlagen.“

Angelika Hirschberg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Til Schweiger dreht Szenen seines neuen Kinofilms in Kaufbeurer Altstadt
Til Schweiger dreht Szenen seines neuen Kinofilms in Kaufbeurer Altstadt
Kaufbeurer Ordnungsamt kontrolliert verdeckt
Kaufbeurer Ordnungsamt kontrolliert verdeckt
Frau will bei Bidingen Aussicht genießen: Auto macht sich selbständig
Frau will bei Bidingen Aussicht genießen: Auto macht sich selbständig
Ausgegliederte Schulklassen Anfang November wieder in Germaringer Schule
Ausgegliederte Schulklassen Anfang November wieder in Germaringer Schule

Kommentare