erdgas schwaben ab Montag geöffnet

+
Der Neubau von erdgas schwaben ist bezugsfertig.

Kaufbeuren - Am gestrigen Donnerstag und heutigen Freitag ziehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betriebsstelle Kaufbeuren in den Neubau ein. Ab Montag, 21. November, sind sie damit wieder unter der bekannten Adresse in der Mindelheimer Straße 6 für alle Bürgerinnen und Bürger da.

Der attraktive Neubau ist im Erdgeschoß komplett barrierefrei inklusive eines entsprechenden WC.

Geöffnet ist wie bisher von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16.30 Uhr und am Freitag von 8 bis 13 Uhr. Unter der Nummer 08341/8295-959 ist der Kundenservice in Kaufbeuren telefonisch zu erreichen.

In diesem „Gebäude der Zukunft“ können sich alle ganz praktisch über innovative technische Lösungen im Bereich Energieversorgung informieren. Das dreigeschossige Hauptgebäude greift optisch den Umriss des historischen Gasbehälters von Kaufbeuren auf. Die Gebäude, in denen ein großzügiger Servicebereich für Kunden, moderne Büro- und Schulungsräume, Lager und Werkstätten Platz finden sollen, sind planmäßig fertig geworden. Etwa 36.500 Tonnen Erdreich mussten dafür ausgehoben werden – die Hälfte davon wurde wieder verfüllt. Rund 2700 Tonnen Beton und 70 Tonnen Stahl sind in den Gebäuden verbaut.

Zukunftsweisende Technik

Der Neubau verfügt über eine zukunftsweisende Heiztechnik: Eine moderne Brennstoffzellen-Heizung ergänzt ein Blockheizkraftwerk, das Wärme und Strom erzeugt. Das Dach ist mit einer Photovoltaik-Anlage bestückt. Überschüssigen Strom speichert eine Batteriespeicheranlage. Die Steuerung erfolgt mittels eines „smart-home“-Systems. 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben in dem neuen Betriebsgebäude ihren Arbeitsplatz. Fast sieben Millionen Euro investiert erdgas schwaben in Kaufbeuren.

Auch interessant

Meistgelesen

Video
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Neues Konzept für alten Friedhof
Neues Konzept für alten Friedhof
Heimat für begrenzte Zeit
Heimat für begrenzte Zeit
Einschränkung für Bahnfahrer
Einschränkung für Bahnfahrer

Kommentare