Spektakel

Traktorpulling am Sonntag beim B12-Verteilerkreisel

+
Viel Feingefühl benötigt der Traktorfahrer, um den Bremswagen ziehen zu können.

Mauerstetten/Kaufbeuren – Große Maschinen, Bagger oder auch Traktoren ziehen viele, besonders die männlichen Zeitgenossen, in ihren Bann. Am Sonntag steht ein ganz besonderes Highlight bevor, wenn bereits zum vierten Mal ein Traktorpulling am Verteilerkreisel der B12 in Richtung Mauerstetten stattfindet. Los geht es ab 9 Uhr. Ausrichter sind die Bremswagenfreunde Ostallgäu.

Das Grundstück der Familie Königsberger ist wieder einmal Schauplatz dieses Spektakels. Bei diesem Zugkraftwettbewerb können die Traktoren mitsamt ihren Besitzern einmal zeigen, was in ihnen steckt. Nicht nur die Besucher strömen hier hin, sondern auch die Teilnehmer, die aus dem gesamten Ostallgäu und angrenzenden Oberbayern die Fahrt aufnehmen, um mit ihrem landwirtschaftlichen Traktor auftrumpfen zu können. Die Teilnehmer werden nach Gewichtsklassen der Schlepper eingeteilt. Ziel ist es, den Bremswagen möglichst weit auf der Wettkampfbahn zu ziehen. Die Ziellinie „Full Pull“ liegt bei erreichten 100 Metern. Einige Traktoren verlässt die Kraft schon vorher, da der Zugwiderstand des Bremswagens, je weiter dieser gezogen wird, immer stärker wird. Die Veranstalter haben zwei Bahnen errichtet. 

„Wer bei so einem Traktorpulling mitmacht, sollte ein gewisses Gespür für das Gaspedal und den Bremswagen dafür entwickeln“, sagt der Dösinger Manfred Begander von den Bremswagenfreunden Ostallgäu. Für diese Veranstaltung wurden zwei spezielle funktionsfähige Bremswagen gebaut, die zum Einsatz kommen. Die erste Veranstaltung dieser Art wurde 2015 in Jengen ausgetragen. „Das Interesse ist groß, die Leute, ob groß oder klein, sind begeistert“, erzählt Begander und macht darauf aufmerksam, dass es beim Traktorpulling nicht um Zeit geht. „Es ist auch kein Rennen. Es geht hier schlicht nur um die Weite.“ 

Auch für die Kinder wird extra eine Pullingbahn aufgebaut, damit die Jüngsten nicht zu kurz kommen. Für Speis‘ und Trank ist ebenfalls gesorgt.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesen

Steinmetz Rudolph aus Obergünzburg erhält Schweizer Qualitätszeichen
Steinmetz Rudolph aus Obergünzburg erhält Schweizer Qualitätszeichen
Vier Kandidaten für Bürgermeisteramt in Aitrang
Vier Kandidaten für Bürgermeisteramt in Aitrang
Ausgezeichnete Geschäftsideen zur Belebung der Kaufbeurer Innenstadt
Ausgezeichnete Geschäftsideen zur Belebung der Kaufbeurer Innenstadt
Experten beraten am "Runden Tisch" – MdL Schulze fordert Ausbau der Ressourcen und des Personals
Experten beraten am "Runden Tisch" – MdL Schulze fordert Ausbau der Ressourcen und des Personals

Kommentare