Personelle Änderungen

Neue Richter am Amtsgericht Kaufbeuren

+
Die neuen Richter am Amtsgericht Kaufbeuren. Markus Buchmann (v. li.), Anna Lena Lessmann, Lisa Mühlschuster und Rafael Ruisinger.

Kaufbeuren – Im Amtsgericht (AG) haben heuer vier neue Richter ihren Dienst angetreten. Mit Lisa Mühlschuster, Rafael Ruisinger Markus Buchmann und Anna Lena Lessmann wurden freie Stellen im Haus besetzt. Außerdem gehen die Renovierungsarbeiten nach Angaben der Pressestelle des Amtsgerichts in eine weitere Phase. Der Geschäftsbetrieb werde deshalb jedoch vorerst nicht beeinträchtigt.

Nachdem es Abgänge wegen Pensionierungen beziehungsweise Wechseln von Proberichtern zur Staatsanwaltschaft gab, musste das AG vier neue Richter finden. Dabei handelt es sich deshalb nicht um zusätzliches Personal, wie die Pressestelle mitteilte.

Mit Lisa Mühlschuster hat das Gericht seit Januar eine Richterin, die derzeit für allgemeine Zivilsachen und Wohnungseigentumssachen zuständig ist. Mühlschuster studierte in Augsburg und dem schwedischen Lund. Sie arbeitete ab Oktober 2010 zunächst als Proberichterin am Amtsgericht Augsburg, dann als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Augsburg, zuletzt war Mühlschuster Richterin am Landgericht Augsburg.

Rafael Ruisinger studierte ebenfalls in Augsburg. Nach dem Referendariat war Ruisinger im Juni 2015 als Proberichter am Amtsgericht Günzburg, bevor er als Staatsanwalt in Memmingen seinen Dienst antrat. Der junge Richter ist seit April am AG Kaufbeuren. Seine Zuständigkeit ist derzeit Betreuungs- und Unterbringungssachen, allgemeine Zivilsachen und zivilrechtliche Zwangsvollstreckungssachen.

Markus Buchmann absolvierte sein Studium in München. Ab Dezember 2015 folgte eine Anstellung als Proberichter am Amtsgericht Sonthofen. Anschließend war Buchmann Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Kempten und seit September ist er als Richter für Kaufbeuren tätig. Straf- und Bußgeldsachen gegen Erwachsene liegen in seinem Zuständigkeitsbereich am AG Kaufbeuren.

Der vierte Neuzugang ist Anna Lena Lessmann. Studium und Referendariat absolvierte sie in Würzburg. Seit September ist sie Proberichterin am AG. Ihre Zuständigkeit ist derzeit Straf- und Bußgeldsachen gegen Erwachsene.

Arbeiten gehen voran

Die Renovierungsarbeiten des Gerichtsgebäudes mit dem Teilneubau gehen weiter voran. Nachdem bislang bereits Arbeiten zur provisorischen Verlegung des Haupteingangs stattgefunden haben, sowie Baumfällarbeiten im Bereich des Parkplatzes, soll, sofern die Witterungsverhältnisse es zulassen, ab Februar 2020 der Zwischenbau abgerissen werden.

Ab Mitte November beginnt der Umzug der ersten Abteilungen in die Interimslösung in der Heinzelmannstraße, in ein ehemaliges Gebäude des Landwirtschaftsamtes. Das betrifft zunächst das Aktenarchiv, dann das Familiengericht und das Grundbuchamt. Der Geschäftsbetrieb wird laut Pressestelle zunächst normal weiter laufen. Die Direktorin des AG, Rita Ostenried, bittet die Bürger um Verständnis, sollte es aufgrund des Umbaus dennoch zu Verzögerungen bei der Bearbeitung ihrer Anliegen kommen. Eine telefonische Erreichbarkeit des AG sei auf jeden Fall über die Zentrale sichergestellt. Informationen bzw. Änderungen in den Erreichbarkeiten werden jeweils aktuell auf der Homepage eingestellt.

kb/sh

Auch interessant

Meistgelesen

Der Bau des Bahnhoftowers kann starten
Der Bau des Bahnhoftowers kann starten
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren veranstaltet zum 18. Mal das Candle-Light-Shopping
Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren veranstaltet zum 18. Mal das Candle-Light-Shopping
Erster aufrecht gehender Menschenaffe war ein Allgäuer
Erster aufrecht gehender Menschenaffe war ein Allgäuer

Kommentare