Neuer Pflegedienst

Arbeiter-Samariter-Bund startet ambulanten Pflegedienst auf Momm-Gelände

+
Die Pflegekräfte des Arbeiter-Samariter-Bundes sind jederzeit einsatzbereit.

Kaufbeuren – Mit einem neuen ambulanten Pflegedienst ist der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ab sofort auf dem Momm-Gelände vertreten. Nach dem Wegfall der Rettungswache der ASB nimmt die Hilfsorganisation wieder ihren Dienst in Kaufbeuren auf: Acht Pflegekräfte sowie drei neu angeschaffte Fahrzeuge sind zu diesem Zweck auf dem Momm-Gelände stationiert.

Die angebotenen Leistungen umfassen den Bereich der Pflege, Pflegeberatung, Haushaltsführung, soziale Betreuung, Erste-Hilfe-Kurse und mittelfristig wahrscheinlich auch ein Angebot im Bereich „Essen auf Rädern“. Der ASB übernimmt im Rahmen der häuslichen Pflege alle Leistungen der Grund- und Behandlungspflege mit einer 24 Stunden Rufbereitschaft, Schulung pflegender Angehöriger, ambulante Palliativpflege, Vermittlung von Pflegehilfsmitteln, Wohnraumberatung und Apothekenservice.

Zudem bietet er verschiedene Hausnotrufsysteme, um für Sicherheit zu Hause zu sorgen. Auch bei Fragen, etwa zu Hilfsmöglichkeiten für pflegebedürftige Menschen oder der selbstständigen Bewältigung der Pflege, zur Pflegeversicherung oder dem Umgang mit einem an Demenz erkrankten Angehörigen, kann man sich an die Hilfsorganisation wenden.

Als Wohlfahrtsverband hilft der ASB „schnell und ohne Umwege allen Menschen, die unsere Unterstützung benötigen“. Nach diesem Credo geht der Einsatz unbürokratisch und unabhängig von der politischen, nationalen oder religiösen Zugehörigkeit vonstatten.

Neben seinen Tätigkeiten in der ambulanten Pflege bietet der Arbeiter-Samariter-Bund auch diverse Erste-Hilfe Kurse an – vom Erste-Hilfe Kurs für den Führerschein bis hin zur Ersten Hilfe bei Kindernotfällen.

Der ASB ist vor Ort am Bleichanger 46 in Kaufbeuren und telefonisch unter 08341/90 87 998 erreichbar.

von Mahi Kola

Auch interessant

Meistgelesen

„Modern, aber nicht futuristisch“
„Modern, aber nicht futuristisch“
Radler beleben Stadtbild
Radler beleben Stadtbild
Leerstand in der Kaufbeurer Altstadt
Leerstand in der Kaufbeurer Altstadt
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung
Kompetenter Partner mit Technologievorsprung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.