Zerstörte Heckscheibe

Neugablonz: Vermeintliche Blutspritzer an Kofferraum

PantherMedia B362538712
+

Kaufbeuren – Das muss für eine Frau in Neugablonz am Donnerstagabend wohl ein ganz schöner Schreck gewesen sein. Sie hatte ihren Pkw mit einer zerstörten Heckscheibe und vermeintlichen Blutspritzern am Kofferraumdeckel vorgefunden und rief die Polizei.

Sie vermutete, dass ihr Pkw mutwillig beschädigt wurde. 

Nach der Begutachtung der Spurenlage war den Polizeibeamten die wahre Ursache des Schadens jedoch schnell klar: Im Kofferraum des Fahrzeugs befand sich eine Flasche mit Himbeersirup, die dort wohl schon länger „gegoren“ hatte. Schlussendlich hatte die Flasche dem Druck der entstandenen Gase nicht länger Stand gehalten und zerstörte bei ihrer Explosion die Heckscheibe des Fahrzeugs. Die roten Spritzer deutete die Frau als vermeintliche Blutspur eines unbekannten Täters.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Pkw in Bronnen rundum verkratzt und eingedellt, Scheibenwischer verbogen
Pkw in Bronnen rundum verkratzt und eingedellt, Scheibenwischer verbogen
Riesenkranich-Schädel entdeckt
Riesenkranich-Schädel entdeckt
Kaufbeurer Arbeitskreis Asyl feiert 30-jähriges Jubiläum
Kaufbeurer Arbeitskreis Asyl feiert 30-jähriges Jubiläum
 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut
 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut

Kommentare