"Es war nur Sex…"

Hausverbot nach Sex im Rathaus… Cartoon: Pfeffer

Weil ein Pärchen beim Liebesspiel auf der Rathaus-Toilette erwischt wurde, hat die Stadtverwaltung gegen das Paar ein sofortiges Hausverbot verhängt. Lediglich zu „nachweislichen Behördengängen“ darf das Paar das Gebäude betreten.

Wie die Stadt jetzt mitteilt, hatte es bereits seit einigen Wochen Hinweise gegeben, dass die Toiletten im Kaufbeurer Rathaus zum Drogenkonsum genutzt werden. So seien mehrmals blutige Taschentücher und Spritzenbesteck in Abfalleimern aufgefunden worden. Deshalb hatte Oberbürgermeister Stefan Bosse in Abstimmung mit der Polizei seine Mitarbeiter zu erhöhter Wachsamkeit aufgerufen. Mit Erfolg, wie sich jetzt rausstellte. So beobachtete vergangene Woche ein Beschäftigter der Stadtverwaltung, wie ein Mann und eine Frau gemeinsam die Toilette im 2. Obergeschoss des Rathauses aufsuchten und sich darin einschlossen. Diese Örtlichkeit befindet sich direkt gegenüber dem Trausaal und steht für gewöhnlich den Besuchern von Hochzeiten zur Verfügung. Deshalb sei sie auch von außen her nicht absperrbar. Der städtische Mitarbeiter verständigte sofort die Polizei, den Oberbürgermeister und den Bauhofchef. Gemeinsam wartete diese Mannschaft verdeckt vor der verschlossenen Toilettentüre auf das Eintreffen der Polizei. Als sich dann die Türe öffnete wurde das Pärchen zur Rede gestellt. Der 44-jährige Mann erklärte spontan, „wir hatten gerade nur Sex, da ist doch nichts dabei“. Gemeinsam mit seiner 35-jährigen Begleiterin wurde er dann der Polizei übergeben. Bei einer Durchsuchung wurden Drogenersatzstoffe beim Pärchen gefunden, die Ermittlungen dauern noch an. Während das Paar für sein Vergehen Hausverbot im Rathaus erhielt, bekam der aufmerksame Mitarbeiter von OB Bosse eine Anerkennung für sein umsichtiges Handeln.

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
"Gerne noch behalten"
"Gerne noch behalten"
Stolz auf geleistete Arbeit
Stolz auf geleistete Arbeit
Betrüger auf frischer Tat festgenommen
Betrüger auf frischer Tat festgenommen

Kommentare