In Kaufbeurens Süden entstehen neue Stadthäuser

Modernes Wohnen

+
Neue Stadthäuser: Funktional und mit der Ausrichtung auf junge Familien entstehen 52 Wohneinheiten am Südrand von Kaufbeuren.

Kaufbeuren – In Oberbeuren an der Apfeltranger Straße entstehen demnächst 26 Reihenhäuser. Bauträger ist die „grund-immobilien-bau gmbh“ mit Sitzen in Stuttgart und Frankfurt.

„Wir wollen vor allem junge Familien ansprechen“, so der für den Vertrieb zuständige Rainer Summer. Die in massiver Bauweise nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 errichteten Häuser sind alle voll unterkellert und mit einer Solaranlage zur Brauchwasserunterstützung ausge- stattet. 

Nach jetziger Planung sollen sie voraussichtlich 2016 bezugsfertig sein. Ursprünglich hatte die Stadt ein Vorkaufsrecht an dem in Privatbesitz befindlichen Baugrund. Insgesamt entstehen auf einem Areal mit vier Baufeldern an der Georg-Riedl-Straße in unmittelbarer Nähe zur Fliegerhorstsiedlung zukünftig 52 neue Wohneinheiten. 

In einem ersten Bauabschnitt werden 26 Reihen- und Reihenendhäuser gebaut. In einem zweiten Bauabschnitt kommen später dann weitere 26 Einheiten hinzu, die aus Reihen- und Doppelhäusern bestehen. Zwei Lärmschutzwände entlang der Apfeltranger Straße sollen für die Einhaltung der Anforderungen an den Immissionsschutz sorgen. 

Solide Ausstattung 

Die schlüsselfertig unter dem Motto „Stein auf Stein“ erstellten Häuser sind voll unterkellert und werden mit einer modernen Gasthermen-Heizung und solarer Brauchwasserunterstützung beheizt. „Im Sommer entstehen dadurch praktisch fast keine Kosten für Heizung und Warmwasser“, so Summer. 

Das Innenleben der Häuser ist immer gleich. Sie haben vier Zimmer sowie eine Küche und ein geräumiges Bad mit insgesamt rund 126 Quadratmeter Wohnfläche. Sie bieten nach Aussage des Bauträgers viel Raum für die Umsetzung des persönlichen Geschmacks und einer individuellen Note. Die variierenden Preislagen resultieren einzig aus den Grundstücksgrößen, die zwischen 164 und 328 Quadratmetern liegen. 

Stellplatz und ein Garagenplatz in einer bereits vorhandenen Tiefgarage können zusätzlich erworben werden. Pro Haus stehen 1,5 Stellplätze zur Verfügung. Das Grundstück wird real geteilt und erhält ein eigenes Grundbuch. „Vor allem junge Familien sollen angesprochen werden mit dem Ziel, den eigenen Wohnraum günstiger zu bewohnen als in einem Mietverhältnis“, erläutert der für den für den Vertrieb zuständige Rainer Summer. 

Nachfrage aus der Region München 

Ursprünglich hatte die Stadt Kaufbeuren aufgrund des hohen Wohnraumbedarfs ihr Vorkaufsrecht selbst wahrnehmen wollen. Nach Aussage des jetzigen Eigentümers zeigte sie sich nach dessen Vorstellung des Konzeptes begeistert und stimmte dann dem Verkauf zu. Der Baubeginn ist 2015 vorgesehen und bezugsfertig sollen die Häuser voraussichtlich 2016 sein. Derzeit besteht nach den Worten von Summer eine sehr starke Nachfrage aus dem Münchener Raum.

 „Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung des Angebots im Internet waren rund 20 Prozent der Anfragen aus München und Umgebung“, so der Vertriebsmann. Für Bernhard Pohl, MdL und Stadtrat der FW, ist dies nicht verwunderlich. „Ich habe bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass Kaufbeuren eine hervorragende Alternative als Wohnort für in München tätige Menschen darstellt. Zu dieser Thematik stehe ich schon seit Langem mit der IHK-München in Kontakt, denn das Preis/Leistungsverhältnis und besonders günstige weiche Standortfaktoren sprechen für unsere Stadt“, so Pohl. 

Der bei dem Unternehmen zuständige Ansprechpartner hat selbst seine Wurzeln in Kaufbeuren: „Es war mir eine Herzensangelegenheit, dieses Projekt zu verwirklichen“, betont der in Hessen wohnhafte Summer. Verkaufsstart für den ersten Bauabschnitt ist am 24. Januar. Mehr Infos unter www.grund-immobilien-bau.de. 

von Wolfgang Becker


Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Lebensabschnitt wartet
Neuer Lebensabschnitt wartet
Kurs steht wohl auf Neubau
Kurs steht wohl auf Neubau
"Von Bürgern für Bürger"
"Von Bürgern für Bürger"
Mehr Platz für Motorräder
Mehr Platz für Motorräder

Kommentare