3. Oktober: Stummfilmabend bei der "filmzeitkaufbeuren"

Filme von vorgestern

+
„The Finishing Touch“.

Kaufbeuren – Beim ersten runden Geburtstag widmet sich die „filmzeit“ der Frühgeschichte der Kinokunst – mit den Stummfilm-Klassikern „Safety Last“ und „The Finishing Touch“. Musikalisch vertont werden die Filme vom renommierten Jazz-Ensemble von „Küspert & Kollegen“. Der „filmzeitgeburtstag“ wird am 3. Oktober abends im Stadttheater Kaufbeuren gefeiert.

In den Anfangszeiten des Kinos agierten die Schauspieler in den Filmen ohne zu sprechen vor der Kamera mit großer Gestik und Mimik. Die Handlung wurde teilweise mit Untertiteln erklärt und musikalische Untermalung lieferten ein Pianospieler oder ein kleines Orchester. Bei der „filmzeit“ übernimmt diese Rolle das Ensemble von „Küspert & Kollegen“. Die renommierten Konzert- und Studiomusiker haben sich international einen Namen gemacht für die gefühlvolle Untermalung von Klassikern der Stummfilmzeit. Dafür komponiert der Gitarrist und Komponist Werner Küspert teilweise Musik für den punktgenauen Einsatz, während andere Passagen viel Raum für Improvisation lassen.

Die Veranstaltung im Stadttheater beginnt am 3. Oktober um 19.30 Uhr. Einlass ist ab 19 Uhr. Tickets kosten im Vorverkauf zwölf Euro, an der Abendkasse 14 Euro, für Schüler und Studenten sind es acht Euro im Vorverkauf und zehn Euro an der Abendkasse.

Die Tickets sind an den üblichen Vorverkaufsstellen der „filmzeit“, bei Bücher Edele, im Corona KinoPlex, im Goldmund Goldschmiede-Atelier und bei Geschenke Kaufmann, sowie online unter ticket@­filmzeitkaufbeuren erhältlich.

Zu den Filmen:

" „Safety Last“ (Fred C. New­meyer, Sam Taylor, USA 1923) |73 Minuten

Der Film, der auf Deutsch „Ausgerechnet Wolkenkratzer“ heißt, hat Harold Lloyd unsterblich gemacht. Dieses Meisterwerk aus den Anfängen der Kinokunst ist eine atemberaubende „Thrill-Comedy“. Es erzählt die Geschichte eines Jungen vom Lande, der in der großen Stadt sein Glück machen will. Doch das Leben als kleiner Verkäufer in einem Warenhaus ist mühsam und das Fortkommen gelingt nur langsam. Doch in seinen Briefen an die Zuhause gebliebene Mildred präsentiert er sich als Überflieger...

„Safety Last“.

" „The Finishing Touch“ (Clyde Bruckman, Leo McCarey, USA 1928) |20 Minuten

Mit insgesamt 106 Filmen gelten Stan Laurel und Oliver Hardy als das erfolgreichste Leinwand-Komikerpaar aller Zeiten. Einer ihrer Klassiker wurde als „Das ideale Wochenendhaus“ erstmalig 1929 in Deutschland gezeigt, später wurde der deutsche Titel in „Das unfertige Fertighaus” umgeändert. Die beiden haben als Stan & Olli den Auftrag, für 500 Dollar ein Fertighaus zu bauen. Das geht nicht ohne Komplikationen, doch irgendwann ist das Haus fertig und sie erhalten ihren Lohn. Bis sich ein Vogel auf den Schornstein setzt...

Auch interessant

Meistgelesen

Ein Herz für andere
Ein Herz für andere
Ein wertvoller Fund
Ein wertvoller Fund
Dank an Ehrenamtliche
Dank an Ehrenamtliche
Sprühender Sportsgeist
Sprühender Sportsgeist

Kommentare