Superstar Paul Potts im Modeon

"Singen – für den Rest meines Lebens"

+
Starsänger Paul Potts: Den Auftakt seiner Konzertreise „Winterträume“ macht die Gala im Modeon in Marktoberdorf am 10. November.

Marktoberdorf – Eigentlich, so sagt Paul Potts von sich selbst, sei er ein ganz normaler Mensch. Heute genauso, wie damals vor zehn Jahren, als dem unscheinbaren Handyverkäufer das Unerwartete, das Außergewöhnliche und etwas ganz und gar Magisches gelang.

Am Mikrofon der britischen Casting-Show „Britain‘s got Talent“ verzauberte er Millionen von Zuhörern, Zuschauern und eine perplexe Jury mit seinem eindrucksvollen Vortrag von „Nessun Dorma“. Ein unvergesslicher Moment, der ihm den internationalen Durchbruch sicherte und ihm von da an ermöglichte, seinen Traum zu leben.

Mittlerweile ist Paul Potts eine Musiklegende und auf der ganzen Welt ein Superstar. Mehr als 3,5 Millionen verkaufte Tonträger allein in Deutschland sind der beste Beweis dafür. Zum zehnjährigen Bühnenjubiläum kommt Paul Potts im Rahmen seiner Welttournee wieder nach Deutschland. Am 10. November startet seine Konzertreise „Winterträume“ im Modeon in Marktoberdorf. Dem Kreisbote hat der Künstler bereits verraten, warum er so gerne in Deutschland auftritt.

Mister Potts, Sie sind für viele das leibhaftig gewordene Märchen, jemand, dessen Traum auf wundersame Weise Wirklichkeit geworden ist. Die Menschen in Deutschland kennen Ihre Geschichte. Und lieben Sie dafür. Worauf dürfen sich Ihre Fans und Besucher in Marktoberdorf freuen? Werden wir unsere Taschentücher bereithalten müssen?

Potts: Oh ja, Taschentücher könnten eine kluge Investition sein (lacht). Je mehr Lieder ich aufnehme, desto schwerer fällt mir die Wahl, welche ich an einem so kurzen Abend präsentieren werde. Für unsere Konzertreise „Winterträume“ werde ich einige Lieder der vergangenen zehn Jahre singen – und vielleicht auch die eine oder andere Überraschung!

Sie haben prominente Sänger und Musiker eingeladen, Sie auf Ihrer Tournee „Winterträume“ zu begleiten. Was macht den besonderen Reiz dieses gemeinsamen Abends aus?

Potts: Ich werde gemeinsam mit der Sängerin Ella Endlich, Star-Trompeter Kevin Pabst und Opernsänger Ilja Martin auf der Bühne stehen. Es ist einfach großartig, mit solch begabten Musikern zu arbeiten. „Winterträume“ wird, so hoffe ich, das Publikum mit seiner Vielfalt an Musikgenres und Liedern bezaubern.

Was verbindet Sie mit Ihrer Gesangskollegin, der deutschen Sängerin Ella Endlich?

Potts: Wir haben das erste Mal während der Carmen Nebel Live Tour zusammen gesungen. Schon damals war klar, dass zwischen uns zwei Bühnenkünstlern die Chemie stimmt. Der Funke springt noch immer über und wir arbeiten sehr gut miteinander.

Kommen Sie gerne nach Deutschland?

Potts: Ja, ich liebe es, Deutschland zu besuchen. Es ist ein so vielfältiges Land mit einer langen Geschichte, großartigen Städten und Landschaften. Und das Bier ist auch nicht schlecht!

Zum zehnjährigen Bühnenjubiläum haben Sie mit „On Stage“ ihre neueste, fünfte Studio-CD herausgebracht. Was verbindet Sie mit den darauf eingespielten Liedern? Ist Ihr Lieblingssong dabei?

Potts: Alle Lieder auf dieser CD sind Stücke, die zu mir sprechen und zu mir gehören. Darunter sind auch viele Lieblingslieder. „The Impossible Dream“ fasst meine Lebensgeschichte in ihrer Gesamtheit zusammen. Und „Love Changes Everything“ war ein Lied, das mir vor vielen Jahren erstmals das Gefühl gab, das Publikum mit meiner Stimme zu berühren.

Werden Sie Stücke aus „On Stage“ auch während des Bühnenprogramms in Marktoberdorf darbieten?

Potts: Ja, in Marktoberdorf werde ich einige Songs von „On Stage“ singen.

Wenn Sie auf die vergangenen zehn Jahre zurückschauen, welche Gefühle überwiegen da?

Potts: Das ist schwer zu beschreiben, aber beim Singen habe ich mich immer schon geborgen und am ehesten bei mir selbst gefühlt. Schaue ich zurück auf all das, was in den letzten zehn Jahren wahr geworden ist, fühle ich vor allem große Dankbarkeit. Manchmal aber kann ich es selbst kaum glauben...

Und wenn Sie zehn Jahre vorausschauen, wo wünschen Sie sich da zu stehen? Gibt es noch einen Traum, den Sie sich erfüllen möchten?

Potts: In zehn Jahren würde ich immer noch liebend gerne singen. Ich weiß, es gibt keine Garantie dafür, und so freue ich mich über jeden einzelnen Auftritt. Ich käme mir aber geradezu raffgierig vor, wenn ich mir noch mehr Träume erfüllen wollte. Meine Karriere ist ein einziger Traum. Ich möchte einfach nur singen – für den Rest meines Lebens.

Mister Potts, herzlichen Dank für das Gespräch.

Das Interview führte Angelika Hirschberg

Jetzt Karten gewinnen!

Der Kreisbote verlost 3x2 Karten für das Konzert im Modeon. Wer gewinnen will, sollte ab sofort und bis Samstag, den 4. November 2017 unsere Hotline 01378/26020505 (50 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreis ggfs. abweichend, Media Info Transfer GmbH) anrufen und das Lösungswort „Winterträume“ nennen. Die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen Ihnen viel Glück!

Auch interessant

Meistgelesen

Video
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Heimat für begrenzte Zeit
Heimat für begrenzte Zeit
Einschränkung für Bahnfahrer
Einschränkung für Bahnfahrer
Kaufbeurer Altstadt in schönem Licht
Kaufbeurer Altstadt in schönem Licht

Kommentare