Coronavirus

Pflegepool: Im Ostallgäu dringend helfende Hände in Pflege und Betreuung gesucht

PantherMedia 14276221
+
Es werden dringend Pflegekräfte benötigt.

Landkreis – Die Ausbreitung des Coronavirus sorgt in Einrichtungen für Senioren oder Menschen mit Behinderung für personelle Engpässe in der Mitarbeiterschaft. Der Landkreis Ostallgäu ruft daher alle, die eine Ausbildung beziehungsweise Erfahrungen in den Bereichen Pflege oder Betreuung haben, dazu auf, sich im Pflegepool für Bayern anzumelden. Dieser wird derzeit eingerichtet.

Im Ostallgäu leben in 13 Seniorenheimen und vier Einrichtungen für Menschen mit Behinderung knapp 1100 Menschen. Sollte sich das Virus wie erwartet noch weiter ausbreiten, werden trotz aller Maßnahmen auch weitere Einrichtungen für Senioren oder Menschen mit Behinderung betroffen sein. Träger und Personal geben laut Landratsamt alles dafür, den Betrieb aufrechtzuerhalten. Trotzdem können personelle Engpässe entstehen, etwa weil Mitarbeiter in häusliche Quarantäne müssen. In diesem Fall braucht es kurzfristig zusätzliche helfende Hände, denn die Bewohner müssen weiter versorgt werden.

Es wird deshalb gerade ein Pool an freiwilligen Helfern eingerichtet, auf die Einrichtungen im Bedarfsfall zugehen können. Interessierte melden sich zur Unterstützung der Ostallgäuer Einrichtungen online im Pflegepool für Bayern an unter www.vdpb-bayern.de/pflegepool-fuer-bayern/. Aufgerufen sind alle, die eine pflegerische oder pädagogische Ausbildung haben, aber aktuell nicht in diesem Bereich arbeiten. Außerdem alle, die bereits in der Betreuung oder Pflege tätig waren, die im privaten Umfeld Angehörige gepflegt haben oder die das Personal vor Ort durch Unterstützungstätigkeiten (Hauswirtschaft, Küche etc.) entlasten können. Die Koordination der Einsätze im Landkreis Ostallgäu übernimmt das Landratsamt. Wer Fragen hat oder Unterstützung beim Ausfüllen der Anmeldung benötigt, wendet sich bitte an die Info-Nummer 089/2620715-02 (Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 17 Uhr).

Da in Bayern derzeit kein Gesundheitsnotstand festgestellt ist, müssen alle Freiwilligen aus dem Pflegepool Bayern zu Beginn eines Einsatzes zwingend Mitglied einer Hilfsorganisation sein, damit die gesetzlichen Regelungen zur Absicherung oder auch Lohnersatz greifen. Sofern Personen noch kein Mitglied einer Hilfsorganisation sind, bietet das BRK aktuell eine kostenlose und auf die Zeit des aktuellen Katastrophenfalles befristete Mitgliedschaft an.

Hinweis zur Anmeldung im Pflegepool Bayern: Sollte beim Reiter „Art der Ausbildung“ zum Zeitpunkt der Anmeldung die jeweilige Qualifikation noch nicht aufgeführt sein, schreibt man diese in das Feld „Erläuterungen zu Ihren besonderen Kenntnissen“. Personen ohne einen beruflichen Abschluss wählen bitte den Reiter „Pflegehilfskraft“ aus. Für den Fall des Einsatzes weist der vdpb-Bayern darauf hin, dass der aktuelle Arbeitsvertrag bestehen bleibt und Freiwillige zu diesem Zweck unter Lohnersatz beziehungsweise Lohnfortzahlung freigestellt werden.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Thema Ausweichschule in Marktoberdorf wird erneut im Stadtrat behandelt
Thema Ausweichschule in Marktoberdorf wird erneut im Stadtrat behandelt
Segnung von zwei Feldkreuzen zwischen Ingenried und Irsee
Segnung von zwei Feldkreuzen zwischen Ingenried und Irsee
Großbrand in einer Maschinenhalle bei Irsee: 1,5 Millionen Euro Schaden
Großbrand in einer Maschinenhalle bei Irsee: 1,5 Millionen Euro Schaden
Auto fängt nach Unfall bei Unterthingau Feuer: Frau aus Kaufbeuren stirbt
Auto fängt nach Unfall bei Unterthingau Feuer: Frau aus Kaufbeuren stirbt

Kommentare