Zu Pfingsten als Kirchenschmuck

Pforzener Ministranten basteln 1269 Tauben

Kirche Pforzen Tauben Pfingsten
+
Eine besondere Idee zu Pfingsten: Tauben, die unterm Kirchenhimmel „fliegen“.
  • Martina Staudinger
    vonMartina Staudinger
    schließen

Pforzen – Genau 1269 Tauben aus Papier in pastellfarbenen Tönen haben die 45 Ministranten der Katholischen Pfarrgemeinde St. Valentin in Pforzen in dreiwöchiger Handarbeit gebastelt.

Die Vorlage dazu wurde über eine Messenger-Gruppe verschickt, erzählten die Ministranten-Betreuerinnen Tamara Jäger und Leticia Münzer dem Kreisbote. Messdiener Linus sei ganz besonders fleißig gewesen und habe zusammen mit seiner Mutter rund 300 Papiertauben gebastelt. Zu Pfingsten konnten die Kirchen- und Gottesdienstbesucher das gemeinsame Werk, das über den Bänken und dem Mittelgang schwebt, erstmals bestaunen. Es hängt noch bis zum Wochenende.

Der Heilige Geist, dessen Kommen und Wirken die Kirche zu Pfingsten feiert, wird oft als Taube dargestellt. Sie steht für Sanftmut und Liebe. Tamara Jäger und Leticia Münzer haben schon die nächste große Bastelidee ins Auge gefasst: In der Weihnachtszeit sollen Sterne vom „Kirchenhimmel“ herabhängen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feiernde und Auto-Poser auf Parkplatz eines Restaurants
Feiernde und Auto-Poser auf Parkplatz eines Restaurants
Kaufbeurer Bauausschuss lehnt Antrag eines Investors ab
Kaufbeurer Bauausschuss lehnt Antrag eines Investors ab
Nominiert: Stephan Stracke erhält 97 Prozent der Stimmen
Nominiert: Stephan Stracke erhält 97 Prozent der Stimmen

Kommentare