Pionierarbeit auf vielen Ebenen

Man ist sich einig: Die Siebenmeilenstiefel passen immer besser, so Josef Schweinberger, Bürgermeister der Stadt Buchloe (v.li.), Gabriele Schlund, Werner Altmann, Dagmar Sedlmeyer (stv. Schulleiterin Comenius GS) und Landrat Johann Fleschhut. Foto: Bauer

Der Aufbau des neuen Gymnasiums in Buchloe nimmt Fahrt auf. Im kommenden Schuljahr und 2012/13 werden Vorläuferklassen gebildet, damit der geplante Start im Schuljahr 2013/14 mit drei Schülerjahrgängen realisiert werden kann.

Um diesen Aufbruch in ein neues Schulzeitalter deutlich zu machen, sollen die Vorläuferklassen künftig Pionierklassen genannt werden, führte Landrat Johann Fleschhut (FW) aus. Nach Rücksprache mit dem Kultusministerium würden die Pioniere im Jahr 2011 ihre gymnasiale Laufbahn an der Comenius Grundschule in Buchloe beginnen. Auf Grund der vorhandenen Räumlichkeiten hatte sich Schulleiterin Gabriele Schlund gerne bereit erklärt, an dieser Aufgabe mit zu wirken. Für die Kinder liege ihr besonders die Nähe der Schule am Herzen, damit die wenige Freizeit nicht für den Schulweg geopfert werden müsse. Außerdem freue sie sich auf die Möglichkeit des Austausches mit den gymnasialen Lehrkräften, insbesondere im Bereich von sprachlichen und technischen Projekten, da es diese auch an der Comenius Grundschule gäbe. Auf die Frage, woher die Lehrer kommen sagte der Landrat: „In Frage kamen die Gymnasien der Städte Landsberg, Schwabmünchen, Türkheim und Kaufbeuren. Die Wahl fiel auf das Jakob-Bruckner-Gymnasium in Kaufbeuren, weil diese renommierte Schule Vertrauen bei den Eltern schaffe und die Zusammenarbeit von Beginn an sehr konstruktiv verlaufen ist.“ Schulleiter Werner Altmann hält sein Gymnasium (aktuell 1415 Schüler und 121 Lehrer) mit einer entsprechenden Neuverpflichtung von Lehrern, für diese Aufgabe gut gerüstet. Etliche der Schüler seien bereits in so genannten Pavillons (Containern) untergebracht, so dass der Neubau des Gymnasiums Buchloe auch hier für Entspannung der Lage sorgen könne. Dass die Wahl auf seine Schule gefallen sei wertete Altmann als Anerkennung sowohl von Seiten des Ministeriums als auch durch den Landrat und er freue sich auf die Chance und die Herausforderung am Aufbau eines neuen Gymnasiums mitwirken zu dürfen. Zu einer Informationsveranstaltung für alle Interessierten lädt der Landkreis am 25. November um 20 Uhr in die Hauptschule Buchloe ein. Neuigkeiten und ergänzende Informationen können über die Internetseiten www.gymnasium-buchloe.de abgerufen werden.

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Wohnhaus in Pforzen in Brand
Wohnhaus in Pforzen in Brand
Kinotipp: "Die versunkene Stadt Z"
Kinotipp: "Die versunkene Stadt Z"
Von Malaga in den Knast
Von Malaga in den Knast

Kommentare