Verkehrskontrolle auf der B12: Spitzenreiter waren 48 km/h zu schnell

Viele Fahrer sind abgelenkt

+
Symbolfoto

Jengen - Am Mittwoch führten die Beamten der Polizeiinspektion Buchloe auf der Bundesstraße 12, eine dreistündige Verkehrskontrolle durch. Der Schwerpunkt galt der Überwachung der verbotenen Handynutzung und des Überholverbots am Ende der zweispurigen Strecke.

Um die Kraftfahrzeuge gefahrlos am Parkplatz Höhe Weinhausen anhalten zu können, war ein Geschwindigkeitstrichter eingerichtet worden, der die Geschwindigkeit über 80 km/h und 60 km/h auf 40 km/h reduzierte. Da einige Verkehrsteilnehmer diese Geschwindigkeitsreduzierung einfach ignorierten, wurde das Tempo im 60-km/h-Bereich mittels Lasermessung überwacht.

Insgesamt wurden 35 Bußgeldanzeigen erstattet, deren Betrag zwischen 88,50 Euro und 188,50 Euro liegt und mit jeweils mindestens einem Punkt zu Buche schlägt. Im Einzelnen handelte es sich um zehn Anzeigen wegen verbotener Handynutzung und vier Überholverstöße.

Daneben wurden 21 Geschwindigkeitsüberschreitungen von mehr als 20 km/h festgestellt. Spitzenreiter waren zwei Verkehrsteilnehmer mit je 108 km/h statt 60 km/h. Sie erwartet ein Bußgeld in Höhe von 188,50 Euro, zwei Punkte und ein Fahrverbot von einem Monat.

Ein Autofahrer war durch Telefonieren mit einem Ohrstöpsel derart abgelenkt, dass er neben dem Geschwindigkeitstrichter auch den anhaltenden Beamten übersah und diesen fast überfuhr. Dies zeigt, wie stark der Gebrauch von elektronischen Geräten, ob erlaubt oder nicht, den Fahrer ablenkt. Ähnliche Kontrollen werden auch in den nächsten Wochen durchgeführt werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Ein "gemeinsames Miteinander"
Ein "gemeinsames Miteinander"
Gewinnen Sie Tickets für das Theater in Kempten
Gewinnen Sie Tickets für das Theater in Kempten
"Wir sind die einzige Alternative zur zahnlosen CSU"
"Wir sind die einzige Alternative zur zahnlosen CSU"
Gelassenheit statt Griesgrämigkeit"
Gelassenheit statt Griesgrämigkeit"

Kommentare