29-jähriger polizeibekannter Kaufbeurer ist tatverdächtig

Polizei Kaufbeuren klärt zahlreiche Kelleraufbrüche auf

+
Das Diebesgut.

Kaufbeuren - Ein großer Fahndungserfolg ist der Polizei Kaufbeuren gelungen. Wie bereits berichtet, beschäftigte die Polizei Kaufbeuren seit Dezember 2017 eine Serie von circa 30 Kelleraufbrüchen. Jetzt konnte nach einem Hinweis aus der Bevölkerung ein 29-jähriger polizeibekannter Kaufbeurer als Tatverdächtiger ermittelt und verhaftet werden.

Wie die Polizei berichtet, erkannte ein Zeuge am Dienstagabend in einer Wohnanlage in Kaufbeuren das gestohlene Fahrrad seines Freundes wieder und meldete dies der Polizei. Bei der Überprüfung des Fahrrads vor Ort kam der 29-jährige Tatverdächtige aus der Wohnung hinzu und wurde von den Beamten befragt. Bei der weiteren Abklärung stellten diese in dessen Wohnung eine größere Menge Diebesgut aus den Kelleraufbrüchen fest. 

Die Polizisten nahmen den 29-Jährigen daraufhin vorläufig fest und stellten die gestohlenen Sachen sicher. Es waren laut Polizei mehrere Fahrten mit dem Dienstkombi nötig, um alle Fahrräder und Gegenstände auf die Polizeiwache zu transportieren.

Insgesamt wurden acht Fahrräder, darunter auch hochwertige E-Bikes, unzählige Fahrradzubehörteile, mehrere Werkzeugkisten, Bohrmaschinen, diverse Sportartikel und -taschen, sowie mehrere Schnapsflaschen sichergestellt. Die hochwertigen Fahrräder wurden teilweise zerlegt, umgebaut und professionell um lackiert, um eine Identifizierung zu erschweren.

Der Mann richte einen Sachschaden von rund 2.000 Euro an. Der Beuteschaden beläuft sich auf mindestens 40.000 Euro.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten wurde der 29-Jährige am Mittwochnachmittag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, der Mann wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Ein Großteil der sichergestellten Gegenstände konnte bereits zugeordnet werden. Die Besitzer werden die nächsten Tage von der Polizei kontaktiert. Die Ermittlungen zur genauen Aufklärung der Taten dauern an.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Kaufbeuren weitere Geschädigte, die den Diebstahl unter Umständen noch nicht bemerkt haben. Tel. 08341/933-0.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zusammen ist man weniger allein
Zusammen ist man weniger allein
Freiwilliges Soziales Schuljahr verdient mehr Zuspruch
Freiwilliges Soziales Schuljahr verdient mehr Zuspruch
Wo Hundekot zur Gefahr wird
Wo Hundekot zur Gefahr wird
Frontalzusammenstoß in Obergünzburg
Frontalzusammenstoß in Obergünzburg

Kommentare