Sechs Mal krachte es am Freitag

Polizei muss zu einigen Verkehrsunfällen ausrücken

Ein Polizist sichert eine Unfallstelle
+
Symbolfoto

Kaufbeuren/Landkreis – Gleich sechs Mal krachte es am Freitag auf den Straßen der Region. Zwei Verkehrsunfälle geschahen in Kaufbeuren, einer in Ronsberg und auch bei Biessenhofen gab es laut Polizei einen Fahrfehler mit Folgen. Insgesamt vier Personen wurden dabei leicht verletzt. Ein Lkw-Fahrer machte sich strafbar, als er die Wolfersteig in Ronsberg entlang fuhr, obwohl das auf dieser Straße für Lkws verboten ist. Außerdem verursachte er einen Unfall und flüchtete vom Ort des Geschehens.

Am Freitagnachmittag ereignete sich in der Kemnater Straße in Kaufbeuren ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw mit Anhänger und einem Krankenwagen. Der 39-jährige Ostallgäuer fuhr dem Rettungswagen entgegen, als er dem Polizeibericht zufolge aufgrund von Unachtsamkeit auf die Gegenspur geriet. Er konnte seinen Pkw rechtzeitig wieder auf seinen Fahrstreifen lenken, wobei er mit seinem Anhänger den linken Außenspiegel des Krankenwagens touchierte. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und es entstand lediglich Sachschaden in geringer Höhe.

Ebenfalls am Freitag, gegen 15.15 Uhr, gab es auf dem Parkplatz des Forettle Centers in Kaufbeuren, auf Höhe des Fitnessstudios, einen weiteren Verkehrsunfall. Bei diesem Crash waren zwei Autos beteiligt. Eine der beiden Fahrerinnen rangierte rückwärts aus einer Parklücke, während die zweite Unfallbeteiligte mit ihrem Fahrzeug in Richtung der Ausfahrt des Parkplatzes fuhr.

Beide Pkw kollidierten dabei miteinander. Es wurde niemand verletzt und es entstand lediglich geringer Sachschaden. Da die Beteiligten widersprüchliche Angaben zum Unfallhergang machten, werden Unfallzeugen gebeten, sich bei der Polizei Kaufbeuren unter Telefon 08341/9330 zu melden.

Polizei sucht Zeugen

Um 18.25 Uhr, befuhr ein Mann mit seinem Pkw die Wolfsersteig in Ronsberg. In einer scharfen Kurve kam ihm von oben ein Lkw entgegen. Der Lkw scherte auf die Spur des Autos aus und drängte den Wagen so von der Fahrbahn ab. Der Fahrer des Autos blieb unverletzt, wobei sein Fahrzeug stark beschädigt wurde. Es musste abgeschleppt werden, berichtet die Polizei.

Der bislang unbekannte Unfallverursacher fuhr mit seinem Lkw weiter ohne anzuhalten. Hinzu kommt, dass das Befahren der Serpentinen für Lkw verboten ist. Bei dem Lkw handelte es sich um einen großen Transporter, welcher mit Autos beladen war. Zeugen, die Angaben zum Täter oder Tathergang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Mindelheim oder Polizei Kaufbeuren zu melden.

Radfahrer übersehen

Auch am Freitag, morgens, gegen 7.50 Uhr, befuhr ein 35-jähriger Autofahrer die Schwabenstraße in Marktoberdorf stadtauswärts und wollte auf Höhe Hausnummer 53 nach links auf einen Parkplatz auffahren. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Radfahrer, der nicht den vorgeschriebenen Radweg, sondern die Straße befuhr.

Der Radfahrer stürzte dadurch, zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von rund 700 Euro.

Unachtsamer Paketbote

Gegen 12.35 Uhr, wollte ein 49-jähriger Paketausfahrer mit seinem Kleintransporter die Kreisstraße OAL 5 in Richtung Kreen bei Biessenhofen queren. Dabei übersah einen von rechts kommenden und vorfahrtberechtigten Pkw und fuhr diesem in die Fahrerseite.

Bei diesem Zusammenstoß wurden beide Fahrer leicht verletzt und mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt circa 20.000 Euro.

Feuerwehrmann baut Unfall auf dem Weg zum Einsatz

Zu dem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße OAL 5 wurde auch die Feuerwehr gerufen. Auf dem Weg zum Feuerwehrhaus wollte ein junger Helfer laut Polizei aus einem Grundstück heraus auf die Schwabenstraße auffahren. Dabei übersah er eine von links in Richtung Ebenhofen fahrende vorfahrtsberechtigte Autofahrerin und stieß mit dieser zusammen.

Bei dem Unfall wurde die 26-jährige Autofahrerin leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden betrug etwa 22.000 Euro.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Schlägertruppe unterwegs
Kaufbeuren
Schlägertruppe unterwegs
Schlägertruppe unterwegs
Herr im Haus
Kaufbeuren
Herr im Haus
Herr im Haus
Junger Mann<br/>mit drei Promille halbnackt unterm Auto
Kaufbeuren
Junger Mann
mit drei Promille halbnackt unterm Auto
Junger Mann
mit drei Promille halbnackt unterm Auto
Lebensmittelkette aus Mauerstetten übernimmt Real in Kempten und Pentling
Kaufbeuren
Lebensmittelkette aus Mauerstetten übernimmt Real in Kempten und Pentling
Lebensmittelkette aus Mauerstetten übernimmt Real in Kempten und Pentling

Kommentare