Es gibt noch weitere Vorstellungen

„D‘Koffer“: Theaterbühne Ebersbach legt den „Tatort“ in die Gemeinde

+
Bubi Bratzler (Reiner Endraß, li.) führt genau Buch über die Erfolge von Trickbetrüger Stauber Luggi (Markus Epple).

Ebersbach – Kurzweilige Unterhaltung bot vergangene Woche die Premierenvorstellung der Theaterbühne des TSV Ebersbach, diesmal mit einer Gangster-Komödie in drei Akten von Peter Landstorfer.

Im Hinterzimmer einer kleinen Schneiderei in München residiert Bubi Bratzler (gespielt von Reiner Endraß), der Boss einer kleinen Ganovenbande, die sich wenig erfolgreich mit Taschendiebstahl und Tricksereien über Wasser hält. Seine G’spusi Lalo (Andrea Schreiegg) lässt sich sogar von einem kleinen Jungen ausmanövrieren. Nadel Toni (Thomas Pöppel) hält die Tarnung der Schneiderei aufrecht, bei der die Waisenhausschwester Pangratia (Gaby Epple) nähen lässt. Tonis Frau Zeiger Lilli (Marianne Förg) arbeitet als Taschendiebin. Der Fingerl Beppi (Roland Schindele) ist der Spezialist für alle Schlösser und arbeitet mit seiner Partnerin Erna Stesser (Regina Schropp) mehr oder weniger erfolgreich zusammen. Der Stauber Luggi (Markus Epple) versucht sich glücklos als Trickbetrüger, nur Gassen Paule (Timo Enderes) hat dem Minister (Christian Reitebuch) mit Erfolg einen Koffer mit Geld stibitzt.

Über den Inhalt des Koffers entstehen bei jedem der Bandenmitglieder Träumereien, was man damit machen könnte. Aber Bubi Bratzler hat etwas anderes vor… Und so entwickelt sich eine kurzweilige Gangster-Komödie.

Spielleiterin Gaby Epple war diesmal doppelt aufgeregt, denn nach fünf Jahren Abstinenz spielte sie wieder mit. Seit Aschermittwoch war dreimal in der Woche geprobt und immer samstags am Bühnenaufbau gearbeitet worden.

Traditionell zählen bei der Premiere immer Altenheime und Einrichtungen für behinderte Menschen aus Kaufbeuren und Kempten zu den Gästen. „Es würden viel mehr kommen, aber die Heime haben nicht genug Begleitpersonal“, meinte Gaby Epple bedauernd.

Bei dem Drei-Akter gab es in den Pausen Kaffee und Kuchen und später die traditionellen Wienerle.

Ein Verwöhntheater mit einem Menü vom Chefkoch des „Hirschen“ aus Obergünzburg Harald Hohlfelder gibt es am Samstag, 27. April.

Weitere Spieltage

Die Spieltage sind am 21., 22., 24., 26., 27., und 28. April, jeweils ab 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Ebersbach.

Kartenvorverkauf ist immer am Montag und Donnerstag ab 16 Uhr unter Tel. 08372/980999. Die Abholung der Karten erfolgt an der Abendkasse. Einlass mit Bewirtung ist ab 19 Uhr.

von Wolfgang Krusche

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Investor will Spittelmühle mit neuem Konzept wieder salonfähig machen
Investor will Spittelmühle mit neuem Konzept wieder salonfähig machen
Der Bau des Bahnhoftowers kann starten
Der Bau des Bahnhoftowers kann starten
AGCO/Fendt: Paffen und Gschwender gehen in Ruhestand
AGCO/Fendt: Paffen und Gschwender gehen in Ruhestand

Kommentare