Proben für den Ernstfall

DLRG trainiert im Hubschraubersimulator die Rettung von Menschen

+
An einem originalgetreuen Hubschrauber lassen sich alle Szenarien in der Rettung trainieren.

Kaufbeuren/Bad Tölz – Mitglieder der DLRG Kaufbeuren waren am vergangenen Wochenende zum Training im Zentrum für Sicherheit und Ausbildung der Bergwacht in Bad Tölz. Dort übten sie mit einem Simulator die Rettung von Personen mit dem Hubschrauber. Hierzu gehört die Rettung eines im freien Wasser treibenden Menschen ebenso wie die Personenbergung von Häuser- und Autodächern bei Hochwasserlagen.

An einem originalgetreuen Hubschrauber lassen sich alle Szenarien in der Rettung trainieren.

Im Bergwacht Zentrum für Sicherheit und Ausbildung können die sogenannten Luftretter die Zusammenarbeit mit der Hubschrauberbesatzung üben und Rettungsmaßnahmen aus der Luft trainieren, berichtet Stefan Bahner, Vorsitzender des Kreisverband Kaufbeuren/Ostallgäu der DLRG. „Sehr wichtig für einen reibungslosen Ablauf im Ernstfall ist hierbei die Kommunikation zwischen dem Luftretter am Seil und dem Bediener der Seilwinde im Hubschrauber, der sogenannten Winch“, so Bahner. „Für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der DLRG war dieses Training ein weiterer wichtiger Baustein für den Ernstfall zur Rettung von Menschen.“

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach erneutem Streik: Busfahrer in Kaufbeuren warten weiterhin auf Reaktion
Nach erneutem Streik: Busfahrer in Kaufbeuren warten weiterhin auf Reaktion
Zum zweiten Mal: Feuerwehrmann Krißmer beim Kölnturm Treppenlauf wieder Erster
Zum zweiten Mal: Feuerwehrmann Krißmer beim Kölnturm Treppenlauf wieder Erster
Morgen fahren keine Schulbusse in Kaufbeuren
Morgen fahren keine Schulbusse in Kaufbeuren
Til Schweiger dreht Szenen seines neuen Kinofilms in Kaufbeuren
Til Schweiger dreht Szenen seines neuen Kinofilms in Kaufbeuren

Kommentare