Anregung für einen kurzen Ausbau

Radweg bei Kolhunden verlängern

+
Am scharfen Eck in Kohlhunden. Dieser Weg zum Kuhstallweiher, den auch Radler nutzen, könnte nach der Unterführung bis zur Straße nach Sulzschneid verlängert werden.

Marktoberdorf/Kohlhunden/Sulzschneid – Der Rad- und Wanderweg, der vom Süden Marktoberdorfs bis zum Weiler Kohlhunden führt, sollte nach der Unterführung in der Ortschaft circa 250 Meter Richtung Süden verlängert werden. Dort könnte er an die Straße nach Sulzschneid angebunden werden. Diesen Vorschlag brachte Stadtrat Christian Vávra neulich im Ausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung und Tourismus.

Der Aufwand sei überschaubar, so Vávra. Es müssten zwei schmale Gewässer überbrückt werden. Die kurze Trasse sollte östlich der Staatsstraße Markt­oberdorf – Seeg hergestellt werden. Dann wäre für eine gute Radfahrer-Verbindung zwischen der Kernstadt und dem südlichsten Ortsteil gesorgt. Die Staatsstraße müsste dann nicht mehr überquert werden.

Gut fand den Vorschlag Vávras der Ortssprecher von Sulzschneid, Roland Müller. Er ist selbst begeisterter Radfahrer und befürwortet so einen „Lückenschluss“ zwischen Kohlhunden und der Abzweigung nach Sulzschneid. Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell sagte dazu, dass man sich im Bauamt mit der Verlängerung befassen werde.

jj

Auch interessant

Meistgelesen

Ehemaliger Vorstand des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung muss vor Gericht
Ehemaliger Vorstand des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung muss vor Gericht
Erstes Corona-Todesopfer in Kaufbeuren
Erstes Corona-Todesopfer in Kaufbeuren
Senioren- und Pflegeheim Waal: 29 Personen positiv auf Coronavirus getestet
Senioren- und Pflegeheim Waal: 29 Personen positiv auf Coronavirus getestet
Tänzelfestchef Horst Lauerwald äußert sich zu diesjährigen Planungen
Tänzelfestchef Horst Lauerwald äußert sich zu diesjährigen Planungen

Kommentare