Rasanter Animationsfilm mit PS-starker Unterhaltung

Kinokritik: "Cars 3: Evolution"

+
Die Cars starten wieder durch.

Sechs Jahre sind vergangen, seit Disney seine Cars das letzte Mal ins Rennen schickte. Nun ist es soweit und Lightning McQueen kehrt zum dritten Mal auf die Kinoleinwand zurück. Diesmal muss er sich gegen die jüngste Generation blitzschneller Rennwagen behaupten. Muss das beliebteste, animierte Rennauto seine Karriere auf dem Höhepunkt beenden oder kann Lightning McQueen erneut unter Beweis stellen, dass er das Zeug zum Champion hat? Ab dem 28. September erfahren wir in „Cars 3: Evolution” das Ergebnis.

Inhalt

Seit mehr als zehn Jahren ist Lightning McQueen (Stimme: Daniel Brühl) nun schon im Rennen. Im Laufe seiner Karriere hat seine Schnelligkeit nachgelassen. Die Konkurrenz wächst stetig. Die Rennautos der neuen Generation sind nicht nur stylisch, sondern auch verdammt schnell. Jackson Storm (Stimme: Benedikt Weber) etabliert sich an der Spitze fast jedes Rennens. Dennoch kämpft Lightning McQueen verbissen um jeden Sieg, bis es zu einem schrecklichen Unfall kommt. Die Sponsoren raten ihm, seinen Rücktritt bekanntgeben. Doch unter Lightning McQueens Haube schlägt noch immer das Profiherz und so begibt er sich in die Hände bzw. Reifen von Trainerin Cruz Ramirez (Stimme: Cristela Alonzo), die ihn wieder auf Hochform bringen soll.

Rezension

Entgegen aller Erwartungen kann Disney auch mit dem dritten Teil der Rennauto-Reihe glänzen und für Unterhaltung sorgen. Neben den altbekannten und heißgeliebten Autos trifft der Zuschauer auf völlig neue Vehikel, die ihre Geschichte zu erzählen wissen. Für den dritten Film betrieben Regisseur Brian Fee und sein Team intensive Recherche und legten dabei den Fokus auf die NASCAR-Fahrer, die ihr ganzes Leben auf den Rennsport auslegen und somit ein gutes Vorbild für Lightning McQueen darstellen. Der Film erzählt eine universelle Geschichte aller Sportler, die sich im Laufe ihrer Karriere mit einer jüngeren Konkurrenz auseinandersetzen müssen. Um das Hauptauto des Films wieder in Topform zu bringen, haben die Macher das nagelneue Rust-eze-Trainingslager in Szene gesetzt, in dem Lightning McQueen eine harte Zeit bis zu seiner Rehabilitation durchlaufen muss. Erstmals muss der Rennstar sich fernab seiner Freunde alleine durchschlagen. Auch, wenn sie ihn aus der Ferne zu unterstützen versuchen, ist Lightning McQueen erst einmal auf sich alleine gestellt. Doch die Einsamkeit währt nicht lange, da neue Freunde in sein Leben treten und den Film durch amüsante neue Karosserien aufwerten. Mit Cruz Ramirez an seiner Seite beginnt eine abenteuerliche Reise, bei der beide viel über das Leben lernen und neue Erfahrungen gewinnen.

Neben der herzlichen Geschichte überzeugt der neue Animationsfilm durch seinen grandiosen Look. Nicht nur die große Brandbreite der unterschiedlichsten Schauplätze lädt erneut zum Entdecken ein, sondern auch die photorealistischen Rennautos, die noch lebendiger aussehen, als in den zwei Vorfilmen. Selbst Radiator Springs hat ein lohnenswertes Upgrade erfahren und ist dadurch auf einem neuen Niveau gelandet. Am beeindruckendsten sind jedoch nach wie vor die Szenen der Autorennen, in denen die personifizierten Maschinen um die Bestzeit kämpfen. Mit Mimik und Gestik, die noch vor Jahren von keinem Auto zu erwarten waren, nehmen die Cars den Zuschauer wieder emotional gefangen. Jegliche Gefühlsregungen werden überraschend authentisch auf die Leinwand gezaubert, sodass man nach wenigen Minuten vergisst, dass es sich bei dem dargestellten Universum um eine von Autos bevölkerte Welt handelt.

Und somit ist „Cars 3: Revolution“ nicht nur der spannendste, sondern auch stärkte Teil der bisherigen Trilogie. Mit dem in die Jahre gekommenen Helden im Fokus der Geschichte macht Disney erneut nichts falsch, sondern rundet (sofern die Reihe denn mit dem dritten Teil wirklich enden sollte) die Geschichte zur vollsten Zufriedenheit der kleinen und großen Fans ab.

Infos zum Film

Originaltitel: Cars 3: Revolution

Land: USA

FSK: 0

Regisseur: Brian Fee

Sprecher: Daniel Brühl, Benedikt Weber, Cristela Alonzo u.a.

von Sandy Kolbuch

Auch interessant

Meistgelesen

Stadt Kaufbeuren steckt mehr Geld in Sportpark
Stadt Kaufbeuren steckt mehr Geld in Sportpark
Rundwanderweg am Bärensee: Welche Einschränkungen gibt es?
Rundwanderweg am Bärensee: Welche Einschränkungen gibt es?
go to GÖ 2018: Das Kultfestival im Allgäu!
go to GÖ 2018: Das Kultfestival im Allgäu!
Asphaltschicht an Allee in Marktoberdorf abtragen
Asphaltschicht an Allee in Marktoberdorf abtragen

Kommentare