Erste Auflage in Briefkästen

+
Einige Leser werden dieses Deckblatt wiedererkennen. Schließlich lag die „Rathaus-Post“ am Wochenende in den Briefkästen Kaufbeurer Haushalte.

Kaufbeuren – Kaufbeurer Bürger haben am Wochenende etwas Neues aus ihrem Briefkasten fischen können: „die Rathaus-Post“ der Stadt. Darin sind Informationen aus der Stadtverwaltung enthalten, die auf acht Seiten zukünftig alle drei Monate in die Briefkästen flattern. In der aktuellen Ausgabe findet sich außerdem eine vierseitige Sonderbeilage zu Kaufbeurens größtem Stadtteil Neugablonz, der heuer 70 Jahre alt wird.

Mit der vor allem in gelber Farbe gestalteten „Rathaus-Post“ will die Stadtverwaltung die Bürger regelmäßig über Neuigkeiten und Themen aus der Stadtverwaltung und den kommunalen Betrieben informieren, sowie Serviceangebote vorstellen (wir berichteten). Themen in der ersten Rathaus-Post sind neben dem Fliegerhorst, der Standort für die Fluglotsenausbildung bleibt (wir berichteten), Barrierefreiheit und LED-Beleuchtung in Kaufbeuren. Auch die KufA-Karte, das Fundbüro sowie Informationen zum Wasserwerk, zum Straßenkultur-Event „freiflug boarding“ Anfang Juni und interne Umzüge im Rathaus werden thematisiert. Zudem erklärt das Papier Eckdaten zum Haushalt 2016 und listet ausgewählte Termine in Kaufbeuren bis Juni dieses Jahres auf. 

22.500 Exemplare sind am Wochenende in Kaufbeuren verteilt worden. Wie es im Vorfeld in einem Konzept-Papier dazu hieß, werde das Mitteilungsblatt aus dem Rathaus aus eigenen Mitteln finanziert.

von Martina Staudinger

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Frau klettert auf Laterne und kommt nicht mehr herunter
Frau klettert auf Laterne und kommt nicht mehr herunter
"Gerne noch behalten"
"Gerne noch behalten"
Kommandoleiter der Taliban im Ostallgäu festgenommen
Kommandoleiter der Taliban im Ostallgäu festgenommen

Kommentare