Badteppich fängt Feuer

Rauchmelder rettet Leben – Kaufbeurer schläft trotz Feuer

+
Die Polizei evakuiert das gesamte Mehrfamilienhaus. 

Kaufbeuren – Rauchmelder retten Leben. Das bewies einmal mehr ein Brandfall, von dem die Polizei berichtet. Am Dienstagabend wurden die Feuerwehr und die Polizei über einen pfeifenden Rauchmelder informiert. Ohne das rechtzeitige Eingreifen der Feuerwehr, wäre ein  Bewohner vermutlich gestorben.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte in einem Mehrfamilienhaus in der Hirschzeller Straße, konnte in der betroffenen Wohnung zunächst niemand erreicht werden. Jedoch nahmen die Anwesenden leichten Rauchgeruch wahr. Die Feuerwehr verschaffte sich deshalb Zutritt. Nach der Öffnung bestätigte sich der Verdacht. Der komplette Eingangsbereich war verraucht. 

Da bis zu diesem Zeitpunkt nicht feststand, ob es in der Wohnung brennt, evakuierte die Polizei das gesamte Mehrfamilienhaus. Ob sich in der betroffenen Wohnung Personen befinden war zu diesem Zeitpunkt ebenfalls nicht geklärt. 

Betrunken eingeschlafen

Mit Atemschutzmasken betraten die Brandbekämpfer die Wohnung und trafen im Wohnzimmer auf den stark alkoholisierten 35-jährigen Bewohner. Glücklicherweise war der Rauch noch nicht bis in das Wohnzimmer vorgedrungen, sodass der Mann unverletzt blieb. 

Ursache des Brands war ein brennender Teppich im Bad, den die Einsatzkräfte der Feuerwehr rasch löschten. Im Nachhinein entdeckte die Polizei einen Aschenbecher direkt neben der Toilette. Es wird daher davon ausgegangen, dass eine noch glimmende Zigarette den Badteppich in Brand steckte. 

Leben gerettet

Der Mann kann sich laut Polizei glücklich schätzen, dass die 21-jährige Anruferin den Rauchmelder hörte und die Rettungskräfte alarmierte. Sie rettete somit das Leben des 35-Jährigen. Ohne Hilfe wäre die Wohnung nach kurzer Zeit in Vollbrand gestanden. 

Es entstand ein Sachschaden von maximal zehn Euro. Der 35-jährigen muss nun mit einer Anzeige rechnen.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Thema Ausweichschule in Marktoberdorf wird erneut im Stadtrat behandelt
Thema Ausweichschule in Marktoberdorf wird erneut im Stadtrat behandelt
Auto fängt nach Unfall bei Unterthingau Feuer: Frau aus Kaufbeuren stirbt
Auto fängt nach Unfall bei Unterthingau Feuer: Frau aus Kaufbeuren stirbt
Ermittlungserfolg der Kripo Kaufbeuren: Räuber (34) nach zwei Monaten festgenommen
Ermittlungserfolg der Kripo Kaufbeuren: Räuber (34) nach zwei Monaten festgenommen
Segnung von zwei Feldkreuzen zwischen Ingenried und Irsee
Segnung von zwei Feldkreuzen zwischen Ingenried und Irsee

Kommentare