Ab 26. Januar im Kino

Kinotipp: "Hacksaw Ridge"

+
Desmond Doss (Andrew Garfield, links) riskiert alles und kämpft unbewaffnet bis zur völligen Erschöpfung für das Leben seiner verwundeten Kameraden.

Um den Regie-Visionär Mel Gibson ist es in den letzten Jahren eher ruhig geworden. Trotzdem sind seine Meisterwerke „Braveheart“ und „Apocalypto“ noch gut in Erinnerung. Mit „Hacksaw Ridge“, einem Kriegsdrama, startet nächste Woche am 26. Januar das nächste Epos in den deutschen Kinos.

Hier bedient sich Gibson der wahren Geschichte eines Soldaten im Zweiten Weltkrieg. Während des Kampfes um die japanische Insel Okinawa sticht genau dieser Mann aus der Masse der US-Soldaten heraus. Der Kriegsdienstverweigerer Desmond Doss (Andrew Garfield) riskiert alles und kämpft unbewaffnet bis zur völligen Erschöpfung für das Leben seiner verwundeten Kameraden. Was später als Heldentat belohnt werden soll, beschert Desmond Doss zunächst großes Misstrauen und Verachtung in den eigenen Reihen. Dennoch setzt er sich unerschrocken für seine Prinzipien ein und rettet in der entscheidenden Schlacht unzähligen Männern das Leben.

Hacksaw Ridge polarisiert

Mel Gibson bleibt sich selbst treu. Er inszeniert das Drama brutal, spektakulär und absolut konsequent. Visuell detailverliebt bietet er dem Zuschauer eine äußerst gewalttätige Sicht, wie schon bei „Die Passion Christi“. Und hier sieht man auch Überschneidungen. Im Zentrum steht der unerschütterliche Glaube eines Soldaten, der sich geradezu überirdisch von der breiten Masse abhebt. Das ist Gibsons Messias der Neuzeit, der durchaus polarisiert und auch auf Kritik stoßen wird. Für den einen ist Desmond Doss übermenschlich hochstilisiert, der andere sieht in ihm eine Ausnahme-Erscheinung die einfach nur mitreißt.

Ob man Zeitlupen-Aufnahmen von Kugeln, die Menschen durchsieben, abgerissene Gliedmaßen, oder zerplatzten Köpfe wirklich auf der Leinwand sehen will, auch diese Frage wird polarisieren.

Krieg ist nun mal die Hölle und Mel Gibson macht daraus eine Kunstform.

von Michael Denks

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
20-mal Bastel-Set im Wert von 20 Euro zu gewinnen
20-mal Bastel-Set im Wert von 20 Euro zu gewinnen
Einblicke in die Fischeriana
Einblicke in die Fischeriana
Präventive Polizei-Aktion
Präventive Polizei-Aktion

Kommentare