Alles für die Katz‘

Rentnerin bring bereits kastrierte Katze zur Kastration – Besitzerfrage klärt sich

Katze beim Tierarzt.
+
Eine Katze aus Oberostendorf liegt unter dem Messer um kastriert zu werden. Da entdeckt die Tierärztin, dass die Mietze bereits kastriert ist.

Oberostendorf – Eine Katze ist ihrem Frauchen sozusagen fremdgegangen. Zumindest war sie zum Fressen öfter bei der Nachbarin in Oberostendorf. Und die Ersatzfutterspenderin brachte die Katze, von der sie dachte, sie gehöre zu ihr, kürzlich zum Kastrieren. Die Tierärztin stellte bei der OP allerdings fest, dass das Tier bereits kastriert ist. Über die Umstände der Besitzerfrage berichtet nun die Polizei.

Eine Katze aus Oberostendorf sollte kastriert werden und wurde dazu von einer Rentnerin in eine Tierarztpraxis gebracht. Während der Operation bemerkte die Tierärztin, dass die Katze bereits kastriert ist.

Kurz darauf stellte die eigentliche Eigentümerin der Katze fest, dass sich am Bauch eine frische Operationsnarbe befindet.

Bei ihren Ermittlungen kam dann heraus, dass die Katze von einer Nachbarin zum Tierarzt gebracht worden war. Die Nachbarin ist der irrigen Meinung, dass die Katze ihr gehöre, weil sie mehrfach bei ihr gewesen und dort gefressen hatte. Die eigentliche Besitzerin konnte jedoch den Besitz anhand eine Tätowierung und der Rechnung für die erste Kastration nachweisen.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kaufbeurens Bahnhof wird bis 2026 barrierefrei
Kaufbeurens Bahnhof wird bis 2026 barrierefrei
Coronafälle an Don-Bosco-Schule – Aktuell kein Präsenzunterricht
Coronafälle an Don-Bosco-Schule – Aktuell kein Präsenzunterricht
Prozessauftakt: Vorwurf des schweren sexuellen Missbrauchs
Prozessauftakt: Vorwurf des schweren sexuellen Missbrauchs
Unerlaubte Abfallsammlungen – Bitte nichts raus stellen!
Unerlaubte Abfallsammlungen – Bitte nichts raus stellen!

Kommentare