Richtungswechsel beim Denken

Vergangenen Freitag wurde in der Halle des ehemaligen BayWa Gartenmarktes in Buchloe die Handwerkermesse eröffnet.

Neben dem Schirmherrn, Landrat Johann Fleschhut, waren auch Landtagsabgeordneter Dr. Paul Wengert, Regierungs-Vizepräsident Josef Gediga, Buchloes Bürgermeister Josef Schweinberger, der Vorstands-Vorsitzende der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren, Wilfried Nusser, der Sprecher des Vorstandes der VR-Bank Kaufbeuren-Ostallgäu, Dr. Hermann Starnecker sowie Kreishandwerks-Meister Robert Klauer unter den Ehrengästen. Die 12. Fachmesse für Neubau, Umbau, Sanierung wird vom „Handwerkerteam Buchloe e.V." durchgeführt, in dem 15 Handwerksbetriebe zusammen geschlossen sind, die rund 1300 Mitarbeiter beschäftigen. Deren Vorsitzender Alexander Müller freute sich darüber, dass im letzten Jahr 120 geladene Gäste zur Eröffnungsfeier kamen und heuer schon 165. Thomas Heinze, der als „Moderator des Abends" fungierte, stellte fest, dass im Jahre 2009 Buchloe „897 Zuzüge" zu verzeichnen hatte und er gab das Motto der Veranstaltung, zu der er 25 Aussteller begrüßte, davon 14 vom „Handwerkerteam", wie folgt bekannt: „Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung wechseln kann". Dr. Hermann Starnecker referierte kurz zu dem Kernsatz: „Geld hat keinen Selbstzweck". „Mit dem Geld, das uns von Kunden anvertraut wird, wollen wir anderen helfen, also das Handwerk unterstützen", so Dr. Starnecker. Landrat Fleschhut wünschte sich „den Mut, uns zu unseren eigenen Leistungen zu bekennen". Er sprach von 24 Ausschreibungen, die der Land-kreis gemacht hat, „19 davon, mit über 4 Millionen Euro Volumen, sind in diese Region gegangen". In seiner Eigenschaft als Schirmherr der Fachmesse eröffnete er diese dann offiziell. Als „Stargast" des Abends hielt dann Oliver Alexander Kellner sein Referat: „Die Magie der Kundenbegeisterung" - siehe zweiten Bericht.

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Kinotipp: "Die versunkene Stadt Z"
Kinotipp: "Die versunkene Stadt Z"
Wohnhaus in Pforzen in Brand
Wohnhaus in Pforzen in Brand
"Gerne noch behalten"
"Gerne noch behalten"

Kommentare