Rollen statt fliegen

Kaufbeurer Fliegerhorst bekommt „neuen“ Eurofighter für Ausbildung

+
Der Eurofighter mit dem taktischen Kennzeichen 31+10 wird nach Kaufbeuren überführt. Er wird zukünftig für die technische Ausbildung zur Verfügung stehen.

Kaufbeuren/Lechfeld – Ein „neuer“ Eurofighter für die Ausbildung in Kaufbeuren wartet aktuell auf dem Flugplatz Lechfeld (Landkreis Augsburg) auf seine Überführung in die Wertachstadt.

Pünktlich um 10.30 Uhr landete der Eurofighter am vergangenen Montag mit dem taktischen Kennzeichen 31+10 auf dem Flugplatz Lechfeld, um dort für den Transport nach Kauf­beuren vorbereitet zu werden. Wegen der Sperrung der Start- und Landebahn des Fliegerhorstes Kaufbeuren war die Landung des neuen Ausbildungsflugzeuges vor Ort nicht möglich.

Der Straßentransport nach Kaufbeuren ist derzeit für Mitte Juni geplant. Dort wird der Eurofighter zukünftig für die Ausbildung der Luftfahrzeugtechniker der Abteilung Süd des technischen Ausbildungszentrums der Luftwaffe genutzt.

Um an Flugzeugen mit technisch aktuellstem Stand ausbilden zu können, werden die Luftfahrzeuge in turnusmäßigen Abständen getauscht. 

db

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

PIMS – Chefarzt Dr. Rauchenzauner berichtet über Fälle in Kaufbeurer Klinik
PIMS – Chefarzt Dr. Rauchenzauner berichtet über Fälle in Kaufbeurer Klinik
Lebensmittelkette aus Mauerstetten übernimmt Real in Kempten und Pentling
Lebensmittelkette aus Mauerstetten übernimmt Real in Kempten und Pentling
„Kaufbeuren im 1. Weltkrieg“: Eröffnung der Ausstellung im Fünfknopfturm
„Kaufbeuren im 1. Weltkrieg“: Eröffnung der Ausstellung im Fünfknopfturm
Ehemaliger Kaufbeurer Stadtrat Wolfgang Hawel produziert Spielfilm
Ehemaliger Kaufbeurer Stadtrat Wolfgang Hawel produziert Spielfilm

Kommentare