Offenes Herz lädt zum Shoppen

1 von 8
Luftgefüllte Lichtskulpturen erhellen die Kaiser-Max-Straße.
2 von 8
Luftgefüllte Lichtskulpturen erhellen die Kaiser-Max-Straße.
3 von 8
Ein großes Herz vor dem Kaufbeurer Rathaus für die Candle-Light-Besucher.
4 von 8
Luftgefüllte Lichtskulpturen erhellen die Kaiser-Max-Straße.
5 von 8
Kerzen-Labyrinth am Obstmarkt.
6 von 8
Ein großes Herz vor dem Kaufbeurer Rathaus für die Candle-Light-Besucher.
7 von 8
Laserspots über der Dreifaltigkeitskirche.
8 von 8
Erleuchtung des Rathauses durch Artistica Anam Cara.

Kaufbeuren – Ein riesengroßes, rotes Herz begrüßte am Rathaus die Besucher zu einem Stadtbummel der ganz besonderen Art. Bläulich illuminierte Lichtskulpturen sowie Kerzen und Feuer an den mit viel Liebe dekorierten Eingängen der Geschäfte verwandelten die Kaiser-Max-Straße in eine eindrucksvolle Shoppingmeile.

Trotz Schneeregen und kühlen Temperaturen war die Kaufbeurer Innenstadt mit vielen leuchtenden Gesichtern belebt. Glühwein und viele weitere Leckereien, die an den einladenden Marktständen angeboten wurden, ließen das nasskalte Wetter vergessen. Das entspannte Shopping wurde auch in diesem Jahr von sehr interessanten Darbietungen begleitet:

Aufbruch-Umbruch erinnerte vom Rathausbalkon herab an den Faschingsbeginn am 11. November, Artistica Anam Cara erfreute mit flammenden Auftritten, Alphornbläser trugen die Bergwelt ins Zentrum von Kaufbeuren und im Atelier querKUNST in der Pfarrgasse konnte man zum Beispiel eine Vernissage besuchen.

Interessierte Candle-Light- Shopper konnten sich schon im Vorfeld über alle Attraktionen auf der Internetseite von „Wir sind Kaufbeuren“ informieren und so Ihr individuelles Abendprogramm zusammenstellen. Zwei junge Damen an einem Glühweinstand brachten es auf den Punkt: „Wenn in Kaufbeuren etwas geboten ist, sind wir bei jedem Wetter dabei.“

von Jürgen Wischhöfer

Meistgesehene Fotostrecken

Frühlingsluft statt Sturmtief Thomas

Kaufbeuren – Als hätte Sturmtief Thomas beim Anflug auf Deutschland davon Wind bekommen, was für ein fetzig besetzter Burongaudi-Faschingsumzug in …
Frühlingsluft statt Sturmtief Thomas

Der Wettergott ist Faschingsnarr

Ronsberg - Hatte es noch vor zwei Tagen wie aus Kübeln geschüttet, am Sonntag war alles sonnig und der Wettergott gut aufgelegt. Bei frühlingshaftem …
Der Wettergott ist Faschingsnarr

(Alp-)Traumhotel Märzenburg

Kaufbeuren – 175 Menschen umfasst das Aufbruch-Umbruch-Team, davon 153 auf der Bühne – und deren höchstes Anliegen ist es, die Menschen im Saal zu …
(Alp-)Traumhotel Märzenburg

Kommentare