Benefiz-Aktenentsorgung

Rotary-Club Kaufbeuren-Ostallgäu entsorgt Akten für den guten Zweck

Dr. Sylvia Heudecker (Designierte Präsidentin Rotary-Club KF-OAL)
 und Vinh Thuan La (Mitglied Rotary-Club KF-OAL und Organisator der Aktion) mit Denkblasen
+
Dr. Sylvia Heudecker (Designierte Präsidentin Rotary-Club KF-OAL) und Vinh Thuan La (Mitglied Rotary-Club KF-OAL und Organisator der Aktion).

Kaufbeuren – Coronabedingt wurde der Termin der diesjährigen Benefiz-Aktenentsorgungsaktion vom Rotary-Club Kaufbeuren-Ostallgäu auf Freitag, 18. September von 14 bis 17 Uhr verschoben. Wie gewohnt findet diese am Neptunbrunnen in der Kaiser-Max-Straße statt.

Der Rotary Club Kaufbeuren-Ostallgäu ruft dazu auf, alte Unterlagen vorbeizubringen, die dann unter Verschluss, sicher nach Kempten gebracht und professionell zerstört werden. „Jeder von uns hat vertrauliche Unterlagen, die man zwar nicht mehr benötigt, aber nicht ins Altpapier, sondern diskret entsorgen will“, so Vinh Thuan La vom Rotary-Club, der die Aktion organisiert. Große Firmen holen dazu professionelle Aktenentsorger zu sich. „Für Privatleute und kleinere Unternehmen ist dies viel zu aufwendig. Daher bietet diese Aktion eine Gelegenheit, Akten fachgerecht und unkompliziert zu entsorgen und dabei auch noch etwas Gutes zu tun.“ Entsorgt werden nicht nur Papierakten in einer mobilen Anlage vor Ort, sondern auch Datenträger wie CDs und Festplatten. Die Aktion wird von der Stadt Kaufbeuren unterstützt und um die fachgerechte Entsorgung der Akten kümmert sich die Firma Dorr – kostenfrei für den Rotary-Club.

Die üblichen Hygienemaßnahmen gelten auch hier. Vor Ort hält der Club auch Desinfektionsmittel bereit. Die Aktenspender können kontaktlos einfach mit ihrem Auto vorfahren und den Kofferraum öffnen. Den Rest erledigen die Helfer und stellen auch eine Spendenquittung aus, falls gewünscht.

Der Rotary-Club empfiehlt eine freiwillige Spende von einem Euro pro Kilogramm beziehungsweise CD. Der Spendenerlös geht heuer an die Kaufbeurer Tafel, die unter den erschwerten Bedingungen durch Covid-19 sogar mehr Hilfsbedürftige zu versorgen hat, als vor der Pandemie. Der Club hatte bereits zuvor 2.000 Euro Soforthilfe geleistet und will mit den Spenden noch weitere Hilfestellung dazu leisten.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaufbeurer Ordnungsamt kontrolliert verdeckt
Kaufbeurer Ordnungsamt kontrolliert verdeckt
Carport brennt in Kaufbeuren: 250.000 Euro Schaden
Carport brennt in Kaufbeuren: 250.000 Euro Schaden
Wohnung nach Zimmerbrand in Kaufbeuren unbewohnbar
Wohnung nach Zimmerbrand in Kaufbeuren unbewohnbar
Nicole Schaller übernimmt Praxis in Friesenried
Nicole Schaller übernimmt Praxis in Friesenried

Kommentare