Kaufbeurer Sternsinger sammeln auch heuer wieder für den guten Zweck

Zeichen der Gemeinschaft

+
Pastoralassistent Michael Rösch (v. li.), Pater Joshy Palakunnel und Stadtpfarrer Bernhard Waltner unterstützen zusammen mit Kaufbeurens Zweitem Bürgermeister Gerhard Bucher die vielen Sternsinger bei ihrer Aufgabe, als die „Weisen aus dem Morgenland“ Geld für die Philippinen zu sammeln.

Kaufbeuren – So viele Sternsinger wie noch nie, nämlich laut Marlies Hohenadl vom OB-Büro rund hundert Kinder, wurden am vergangenen Freitag ins Kaufbeurer Gebiet ausgesandt.

Sie sammeln zwischen Freitag und Dienstag Spenden für das Kinder-Missionswerk. Nach der Aussendungsfeier im Gottesdienst kamen gutgelaunte Kaspars, Melchiors und Baltasars zusammen mit ihren Sternträgern ins Rathaus, wo Kaufbeurens Zweiter Bürgermeister Gerhard Bucher sie empfing. 

„Es ist ein Zeichen der Gemeinschaft, dass ihr diesen wertvollen Dienst für Menschen tut, denen es nicht so gut geht”, lobte Bucher die Sternsinger aus verschiedenen Pfarreien der PGs Kaufbeuren und Neugablonz. Neben den im Rathaus anwesenden acht Sternsingergruppen laufen acht weitere Gruppen der „Weisen aus dem Morgenland“ bis zum 6. Januar durch die Stadt. von Martina Staudinger

Auch interessant

Meistgelesen

Festzug mit Hindernissen
Festzug mit Hindernissen
Silikon entzündet sich
Silikon entzündet sich
Stadt in festlichem Gewand
Stadt in festlichem Gewand
Drei Tote bei Autounfall bei Kaltental
Drei Tote bei Autounfall bei Kaltental

Kommentare