213 Schüler an Stück beteiligt

Gemeinsam zum Ziel

+
Die Kleinen rocken den Stadtsaal bei der tierischen Hochzeitsfeier nach Michael Endes Erzählung.

Kaufbeuren – Lebendig wurde es im Kaufbeurer Stadtsaal bei der jüngsten Musiktheater-Aufführung der Schrader-Grundschule von „Tranquilla Trampeltreu“ nach dem Kinderbuchklassiker von Michael Ende. Alle 213 Schüler waren an dem Stück beteiligt und auf der Bühne zu sehen.

In dem Musiktheater, das die Grundschule alle zwei Jahre veranstaltet, konnte man diesmal den spielfreudigen Kindern dabei zusehen, wie sie in verschiedene Rollen aus dem Tierreich schlüpften. Keiner will dabei so recht glauben, dass die Schildkröte und „Titelheldin“ Tranquilla Trampeltreu rechtzeitig zur großen Hochzeit des Löwen Leo dem 28. ankommen wird. Das bringt Tranquilla aber keineswegs von ihrem Vorhaben ab, und so macht sie sich auf die – aus Schildkrötensicht – beschwerliche Reise. Auf ihrem Weg begegnet sie zum Beispiel der Schnecke Scheherasade Schleimig, die sie in betont langsamer Sprechgeschwindigkeit darauf hinweist, dass Tranquilla viel zu spät dran sei und überdies in die falsche Richtung ginge.

Social-Media Elemente

Die jungen Schauspieler verpassten den Tieren ein modernes Gewand: So schreiben die internetaffinen Raben, auf die Tranquilla trifft, in sozialen Netzwerken gehässige Kommentare mit dem „Hashtag: völlig durchgeknallt“ über die unbeirrbare Schildkröte, und munter wird über WhatsApp, Instagram und „Zwitscher“ kommuniziert.

Am Ende zahlt sich die Beharrlichkeit von Tranquilla aus: Sie schafft es zur Hochzeitsfeier – zwar nicht zu der ursprünglich geplanten von Leo dem 28., aber immerhin zur Fete seines Nachfolgers, Leo dem 29..

Zwischen den Szenen zeigte sich die Schrader-Grundschule immer wieder von ihrer musikalischen Seite: Piano, Violine, Schlagzeug und Flötenchor waren zu hören; die Gesangs- und Tanzeinlagen diverser Insekten und Tiere waren genauso bunt wie die farbenfrohen Kostüme.

Rektor Michael Zettler zeigte sich beeindruckt von der Leistung der Kinder, die das Stück gemeinsam mit den Lehrkräften szenisch und musikalisch aufbereitet hätten. Allein der zeitintensiven und „engen Zusammenarbeit“ sei der gelungene Auftritt zu verdanken. Ein Dank ging hierfür nochmal an den Leiter der Kulturwerkstatt in Kaufbeuren, Thomas Garmatsch, der den kleinen Darstellern mit hilfreichen Ratschlägen zur Seite stand, und Oliver Schill, dem Vorsitzenden des Elternbeirats.

Am Schluss feierten alle Schüler der Grundschule das „Happy End“ des Stücks sowie die Freude am Theater und an der Musik mit einem Lied und standen nochmal gemeinsam singend und tanzend als Schulgemeinschaft auf der Bühne.

von Mahi Kola

Auch interessant

Meistgelesen

Festzug mit Hindernissen
Festzug mit Hindernissen
Drei Tote bei Autounfall bei Kaltental
Drei Tote bei Autounfall bei Kaltental
Stadt in festlichem Gewand
Stadt in festlichem Gewand
Blasmusik mit Hauch von Beachparty
Blasmusik mit Hauch von Beachparty

Kommentare