Den Schritt wagen

r ist 19 Jahre alt, wurde in Nürnberg geborgen und studiert jetzt an der Fachhochschule in Kempten: Mao Liu Jie. Im August legte er die chinesische Staatsangehörigkeit ab und entschied sich für die deutsche. Der 19-Jährige steht für 46 weitere Mitbürger in Kaufbeuren, die 2009 die deutsche Staatsange- hörigkeit annahmen. Vergangene Woche wurde ins Kaufbeurer Rathaus zur „Einbürgerungsfeier“ geladen.

„Wir freuen uns, dass sie diesen Schritt getan haben“, sagte Oberbürgermeister Stefan Bosse in seiner Begrüßungsrede. Besonders freute er sich darüber, dass die „Neubürger“ damit ihre „Verbundheit mit der Stadt, der Region“ und mit Deutschland zum Ausdruck bringen würden. Sie sagen: „Das soll meine Heimat sein.“ Dass nicht alle die Einladung zur „Einbürgerungsfeier“ annahmen, empfand Bosse nicht als schlimm. Denn viele möchten diesen besonderen Schritt lieber im kleinen Kreis feiern. Vor den geladenen Gästen wechselte an dem Abend die 30-jährige Hülya Cakir von der türkischen zur deutschen Staatsangehörigkeit. Ebenfalls nahmen bei der „Einbürgerungsfeier“ Olga Spreigl (50, kasachisch) und Husejin Mehanovic (42, bosnisch) die deutsche Staatsangehörigkeit an. Die weiteren Eingebürgten, die im Laufe des Jahres 2009 die deutsche Staatsangehörigkeit annahmen: Konstantinos Pirvelidis (17, greichisch), Hasan Kösker (55, türkisch), Iren Krämer (51, ungarisch), Vanthong Sayavong (41, laotisch), Munevera Bockhart (47, bosnisch), Mao Liu Jie (19, chinesisch), Maryna Zagariy (42, ukrainisch), Igor (45) und Mykhaylo Gusyev (14; beide ukrainisch), Ismail Koca (25, türkisch), Rita Lenzen ( 54, italienisch), Julieta Häberlen-Causapin (44, philippinisch), Ivan Koschke (49, kasachisch) sowie Marta Klara Szymanska-Schwehm (53, polnisch).

Auch interessant

Meistgelesen

Festzug mit Hindernissen
Festzug mit Hindernissen
Stadt in festlichem Gewand
Stadt in festlichem Gewand
Silikon entzündet sich
Silikon entzündet sich
Behinderungen auf der B12
Behinderungen auf der B12

Kommentare