Freie Wähler sprechen Pohl Vertrauen aus

Schwäbischer Bezirksvorstand stärkt Pohl den Rücken

Bernhard Pohl

Kaufbeuren – Der schwäbische Bezirksvorstand der Freien Wähler stärkt dem Kaufbeurer Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl den Rücken. Einen entsprechenden Beschluss fasste das Gremium gestern in einer Sondersitzung in Kaufbeuren einstimmig.

Zwar missbillige man den Vorfall, spreche Pohl aber das Vertrauen aus und weise Rücktrittsforderungen zurück. Wie berichtet, war Pohl nach dem Sommerempfang des Landtags bei einer Alkoholfahrt erwischt worden.

Laut Bayerischen Rundfunk, war dem Beschluss am Dienstag „eine zweistündige und zum Teil auch recht laute Diskussion“ mit den FW-Kreisvorsitzenden in Pohls Kaufbeurer Abgeordnetenbüro vorausgegangen.

Mit diesem Beschluss erteilt der schwäbische Bezirksvorstand auch jenen Parteikollegen eine klare Absage, die in den vergangenen Tagen Rücktrittsforderungen gegen den stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden im Landtag und schwäbischen Bezirksvorsitzenden der Freien Wähler erhoben hatten. Hintergrund seien Pohls zahlreiche anderer Verkehrsdelikte gewesen.

Wie der stellvertretende schwäbische Bezirksvorsitzende Dieter Wegerer dem BR mitteilte, hoffe er nach dem einstimmigen Beschluss, dass nun wieder Ruhe einkehre und man im Herbst nach der Sommerpause wieder vereint in die politische Arbeit gehen könne. Mit Blick auf die zahlreichen anderen Verkehrsdelikte Pohls sagte der stellvertretende Bezirksvorsitzende dem Bayerischen Rundfunk: „Die anderen Dinge sind abgeschlossen. Wir haben das nicht in unsere Überlegungen mit einbezogen.“

Von Kai Lorenz

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Pkw überschlägt sich
Pkw überschlägt sich
Wohnhaus in Pforzen in Brand
Wohnhaus in Pforzen in Brand
Kinotipp: "Die versunkene Stadt Z"
Kinotipp: "Die versunkene Stadt Z"

Kommentare