Drei Autos kollidieren auf B12

Schwerer Unfall auf der B12 bei Kaufbeuren: Personen teils lebensgefährlich verletzt

1 von 9
Schwerer Verkehrsunfall auf der B12 auf Höhe Kaufbeuren.
2 von 9
Schwerer Verkehrsunfall auf der B12 auf Höhe Kaufbeuren.
3 von 9
Schwerer Verkehrsunfall auf der B12 auf Höhe Kaufbeuren.
4 von 9
Schwerer Verkehrsunfall auf der B12 auf Höhe Kaufbeuren.
5 von 9
Schwerer Verkehrsunfall auf der B12 auf Höhe Kaufbeuren.
6 von 9
Schwerer Verkehrsunfall auf der B12 auf Höhe Kaufbeuren.
7 von 9
Schwerer Verkehrsunfall auf der B12 auf Höhe Kaufbeuren.
8 von 9
Schwerer Verkehrsunfall auf der B12 auf Höhe Kaufbeuren.

Kaufbeuren – Eine lebensgefährlich verletzte Person, eine Schwerverletzte und fünf Leichtverletzte. Das ist die traurige Bilanz eines Unfalls auf der B12 Höhe Kaufbeuren am vergangenen Montagnachmittag. Zahlreiche Rettungskräfte, darunter auch ein Polizei- sowie Rettungshubschrauber, waren im Einsatz.

Ein 43-Jähriger fuhr mit seinem Pkw und drei weiteren Personen die B12 von Kempten kommend in Richtung Kaufbeuren. Vor dem Verteilerkreisverkehr Kaufbeuren wollte er ein anderes Fahrzeug überholen, übersah dabei allerdings einen entgegenkommenden Pkw. Dessen 34-jähriger Fahrer konnte gerade noch ausweichen, sodass es nur zu einem Streifzusammenstoß kam.

Eine 18-Jährige, die im nachfolgenden Fahrzeug fuhr, hatte jedoch keine Chance mehr. Es kam zum Frontalzusammenstoß mit dem Überholenden. Die Folge: Die junge Frau wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und musste mit lebensgefährlichen Verletzungen durch die Feuerwehr befreit und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Der Unfallfahrer und zwei Jugendliche, die ebenfalls in dessen Auto saßen, wurden nur leicht verletzt. Doch die 44-jährige Beifahrerin wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Zudem wurde noch ein weiteres Fahrzeug in den Unfall verwickelt. Ein 71-Jähriger Fahrer schaffte es nicht mehr rechtzeitig abzubremsen. Er kollidierte ebenfalls mit der 18-Jährigen. Glücklicherweise blieb der Mann unverletzt. Seine beiden Mitfahrer, 65 und 18 Jahre alt, wurden leicht verletzt.

Neben mehreren Streifen der Polizeiinspektion Kaufbeuren waren auch ein Polizeihubschrauber sowie zahlreiche Rettungswagen, ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehr Kaufbeuren im Einsatz.

Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, konnte die Polizei bisher noch nicht gesichert sagen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kempten wurde ein Gutachter zur Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens beauftragt. So kann genau nachvollzogen werden, was sich ereignet hat.

Während der Zeit der Unfallaufnahme war die Bundesstraße zwischen den Anschlussstellen Kaufbeuren und Marktoberdorf für mehrere Stunden vollständig gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesen

Aggressiver Mann soll Minderjährige belästigt haben
Aggressiver Mann soll Minderjährige belästigt haben
Klinikum Kaufbeuren kooperiert möglicherweise bald mit Klinikum Memmingen
Klinikum Kaufbeuren kooperiert möglicherweise bald mit Klinikum Memmingen
Traditionslokal „Skihütte Oberbeuren“ auf der Zielgeraden
Traditionslokal „Skihütte Oberbeuren“ auf der Zielgeraden
Versuchter Einbruch in Diskothek "Ringkeller"
Versuchter Einbruch in Diskothek "Ringkeller"

Kommentare