Polizei spricht von unangemessener Geschwindigkeit 

Schwerer Unfall bei Marktoberdorf – Audi schleudert in Gegenverkehr

+
Symbolbild

Marktoberdorf – Erneut gibt es bei Marktoberdorf einen schweren Verkehrsunfall zu verzeichnen. Davon berichtet die Polizei. Auf regennasser Fahrbahn geriet ein 25-jähriger Audifahrer aufgrund seiner unangepassten Geschwindigkeit auf die Gegenspur und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Drei Menschen verletzten sich in Folge des Zusammenpralls. Einer davon schwer.

Am  gestrigen Donnerstag um 18.45 Uhr passierte die folgenschwere Kollision zweier Autos auf der OAL 7. Ein 25 Jahre alter Mann fuhr in südwestlicher Richtung mit seinem grauen Audi  und verlor aufgrund unangepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. In einer Linkskurve schleuderte er auf die Gegenspur, wo er mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammenprallte. 

Der Unfallverursacher erlitt bei dem Unfall Schnittverletzungen. Die 59-jährige entgegenkommen Autofahrerin zog sich eine Fraktur am Bein zu. Ihr 19-jähriger Sohn, der sich auf dem Beifahrersitz befunden hatte, wurde so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. 

Die beiden beteiligten Fahrzeuge waren völlig zerstört und nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden wird auf circa 40.000 Euro geschätzt. Die Maßnahmen zur Räumung der Unfallstelle zogen sich über mehrere Stunden hin.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kaufbeurer Ordnungsamt kontrolliert verdeckt
Kaufbeurer Ordnungsamt kontrolliert verdeckt
Wohnung nach Zimmerbrand in Kaufbeuren unbewohnbar
Wohnung nach Zimmerbrand in Kaufbeuren unbewohnbar
Ausgegliederte Schulklassen Anfang November wieder in Germaringer Schule
Ausgegliederte Schulklassen Anfang November wieder in Germaringer Schule

Kommentare