1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kaufbeuren

Sexuelle Nötigung durch Gruppe von Jungs

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Polizei
Symbolfoto © David Inderlied/dpa/Illustration

Kaufbeuren – Die Kripo Kaufbeuren ermittelt in einem dreifachen Fall sexueller Nötigung. Eine Gruppe von Jungs bedrängte im Schwimmbecken des Kaufbeurer Freibads drei Mädchen, alle zwölf Jahre alt. Dabei behielten die Jungen laut Polizeibericht ihre Hände nicht da, wo sie hin gehörten. Das geschah gestern Nachmittag. Hat das jemand gesehen?

Am Dienstagnachmittag, 14. Juni, zwischen 16 Uhr und 16.30 Uhr, wurden drei Mädchen von mehreren anderen Jungs und Jugendlichen im Alter von etwa zwölf und 17 Jahren im Warmwasserbecken des städtischen Schwimm-Freibades umringt. Teilweise hielt die Gruppe die Mädchen fest und berührten sie laut Polizei unsittlich.

Nachdem der Bademeister auf die Situation im Becken aufmerksam wurde, verwies er die männliche Gruppe des Bades. Zu diesem Zeitpunkt waren ihm die Übergriffe im Wasser laut Polizei jedoch noch nicht bekannt.

Die Mädchen wandten sich anschließend mit ihren Erziehungsberechtigten an die Polizei Kaufbeuren.

Die Ermittlungen in diesem Zusammenhang werden zwischenzeitlich von der Kripo Kaufbeuren geführt. Die Ermittler bitten um Zeugenhinweise:

Die Gruppierung wird wie folgt beschrieben: Es handelt es sich um sechs Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 17 Jahren. Sie hatten einen dunkleren Teint und dunkle kurze Haare. Die Tatverdächtigen sprachen gebrochenes Deutsch.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei Kaufbeuren unter der Telefonnummer 08341 933-0.

kb

Auch interessant

Kommentare