Die Männer wurden angezeigt

Wegen Drohne: Skandinavische Touristen wollen Baum in Marktoberdorf fällen

+
Skandinavische Touristen packten kurzerhand die Säge aus, um den Baum zu fällen, in dem ihre Drohne sich verfangen hatte.

Marktoberdorf - Für die zwei jungen skandinavischen Touristen war es vermutlich nichts Ungewöhnliches. Sie waren mit ihrem Pkw unterwegs und wollten mit der mitgeführten Drohne nahe der B 16 beim Hochwiesparkplatz zwischen Marktoberdorf und Rieder Landschaftsaufnahmen machen. Doch bereits beim ersten Flugversuch verhakte sich die Drohne in einer hohen Fichte, wie sie gegenüber der Polizei angaben.

Wegen fehlender Äste im unteren Bereich hätten sie nicht auf den Baum klettern können. Deswegen griffen sie zur mitgeführten Handsäge. Weil die Touristen den Baum damit so stark beschädigten, musste die Fichte von der Stadt Marktoberdorf gefällt werden.

Die beiden 25 und 27 Jahre alten Männer wurden angezeigt und mussten für die entstandenen Arbeitskosten in Höhe von 350 Euro aufkommen. Im Anschluss konnten die beiden Männer ihre Fahrt fortsetzten.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sparkassenvorsitzender Winfried Nusser hat große Pläne für die Zukunft
Sparkassenvorsitzender Winfried Nusser hat große Pläne für die Zukunft
Ehepaar beschuldigt Marktoberdorfer Landwirt der Gewaltanwendung gegen Sohn – Bauer widerspricht
Ehepaar beschuldigt Marktoberdorfer Landwirt der Gewaltanwendung gegen Sohn – Bauer widerspricht
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Abschiebung von Asylbewerber: Ruderatshofener Firma Meggle wehrt sich
Abschiebung von Asylbewerber: Ruderatshofener Firma Meggle wehrt sich

Kommentare