Beschwerdeschreiben von MdL Dr. Wengert zeigt Erfolg:

Bahn kündigt Verbesserungen für Pendler zwischen Kaufbeuren und Augsburg an

+
Das Beschwerdeschreiben von MdL Dr. Wengert zeigt Erfolg: es soll ab März wieder eine schnellere Pendlerverbindung zwischen Kaufbeuren und Augsburg geben.

Kaufbeuren/Schwaben – Bereits im November vergangenen Jahres hatte sich der Allgäuer Landtagsabgeordnete Dr. Paul Wengert (SPD) bei der Bayerischen Eisenbahngesellschaft über die Streichung des Regionalexpress 3281 im Rahmen des Fahrplanwechsels im Dezember 2017 beschwert. Diese Verbindung um 7.51 Uhr ab Kaufbeuren wurde vor allem von Pendlern genutzt, die damit um 8.29 Uhr in Augsburg ankamen.

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft hat in einem Schreiben an Wengert nun eingeräumt, dass sich durch die Streichung dieser Verbindung „… eine der morgendlichen Verbindungen von Kaufbeuren nach Augsburg gegenüber dem Istzustand deutlich verschlechtert.“ Derzeit werde gemeinsam mit der Bahn geprüft, ob und zu welchem Zeitpunkt eine Verbesserung möglich sei. Laut Bayerischer Eisenbahngesellschaft könne frühestens zum 23. März dieses Jahres eine Fahrplanänderung stattfinden, geplant sei die Verbindung um 7.31 Uhr ab Kaufbeuren mit Ankunft in Augsburg um 8.22 Uhr ohne Umstieg in Buchloe verkehren zu lassen.

„Meine Intervention bei der Bayerischen Eisenbahngesellschaft bringt für die Pendlerinnen und Pendler hoffentlich ab März eine leichte Verbesserung.Zwar wird die bisherige Spitzenzeit von 38 Minuten zwischen Kaufbeuren und Augsburg in der Früh nicht mehr erreicht, aber durch das Entgegenkommen der Bahn können die Pendler durch eine Ankunftszeit um 8.22 Uhr wieder pünktlich ihre Arbeit in Augsburg aufnehmen“, freut sich Wengert.

Auch interessant

Meistgelesen

Elektrofahrer-Treffen im Autohaus Sangl übertrifft alle Erwartungen
Elektrofahrer-Treffen im Autohaus Sangl übertrifft alle Erwartungen
„Miteinander First“ ist angesagt
„Miteinander First“ ist angesagt
Die Salzstraße in Marktoberdorf bekommt ein neues Gesicht
Die Salzstraße in Marktoberdorf bekommt ein neues Gesicht
MotorSportClub Marktoberdorf weiht sein neues Kartslalom-Trainingsgelände und Vereinsheim ein
MotorSportClub Marktoberdorf weiht sein neues Kartslalom-Trainingsgelände und Vereinsheim ein

Kommentare