Spatenstich zur Erweiterung und Sanierung des Jakob-Brucker-Gymnasiums

Am Montag geht es los

+
Zum Spaten griffen Schüler des Jakob-Brucker-Gymnasiums und unterstützten den Schulleiter Christof Walter beim Spatenstich für den neuen Erweiterungsbau.

Kaufbeuren – Wenige Tage vor Ferienbeginn erfolgte am Jakob-Brucker-Gymnasium der Spatenstich für die lang ersehnte Generalsanierung. Im ersten Bauabschnitt wird ein Erweiterungsgebäude errichtet, ab 2018 werden die bestehenden Gebäude saniert.

Der Auftakt für das traditionelle Sommerfest war diesmal der offizielle Spatenstich für den Bau des Erweiterungsgebäudes als Bauabschnitt eins der Generalsanierung. Die Gesamtkosten von 22,3 Millionen Euro würden mit einer überdurchschnittlich hohen Förderquote von 63 Prozent vom Freistaat Bayern gefördert werden, so Oberbürgermeister Stefan Bosse. Alle Beteiligten, Schüler wie Lehrer freuten sich, seien sich aber im Klaren, dass das nächste Schuljahr mit Baulärm und Staub verbunden sei.

Mehr zum Spatenstich lesen Sie in der kommenden Ausgabe.

Auch interessant

Meistgelesen

Stammzellspender-Aktionstag am 25. Mai auch in Kaufbeuren und Marktoberdorf
Stammzellspender-Aktionstag am 25. Mai auch in Kaufbeuren und Marktoberdorf
Berufsschule MOD: Lehrlinge werden für ihre Maßnahmen vor Ort geehrt
Berufsschule MOD: Lehrlinge werden für ihre Maßnahmen vor Ort geehrt
Regierung von Schwaben erkennt 1,5 Millionen Euro nicht als förderfähig an
Regierung von Schwaben erkennt 1,5 Millionen Euro nicht als förderfähig an
Energie aus Klärschlamm
Energie aus Klärschlamm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.