Spatenstich zur Erweiterung und Sanierung des Jakob-Brucker-Gymnasiums

Am Montag geht es los

+
Zum Spaten griffen Schüler des Jakob-Brucker-Gymnasiums und unterstützten den Schulleiter Christof Walter beim Spatenstich für den neuen Erweiterungsbau.

Kaufbeuren – Wenige Tage vor Ferienbeginn erfolgte am Jakob-Brucker-Gymnasium der Spatenstich für die lang ersehnte Generalsanierung. Im ersten Bauabschnitt wird ein Erweiterungsgebäude errichtet, ab 2018 werden die bestehenden Gebäude saniert.

Der Auftakt für das traditionelle Sommerfest war diesmal der offizielle Spatenstich für den Bau des Erweiterungsgebäudes als Bauabschnitt eins der Generalsanierung. Die Gesamtkosten von 22,3 Millionen Euro würden mit einer überdurchschnittlich hohen Förderquote von 63 Prozent vom Freistaat Bayern gefördert werden, so Oberbürgermeister Stefan Bosse. Alle Beteiligten, Schüler wie Lehrer freuten sich, seien sich aber im Klaren, dass das nächste Schuljahr mit Baulärm und Staub verbunden sei.

Mehr zum Spatenstich lesen Sie in der kommenden Ausgabe.

Auch interessant

Meistgelesen

Festival-Feeling im Spitalhof
Festival-Feeling im Spitalhof
Kühllager kann gebaut werden
Kühllager kann gebaut werden
"Politik muss auf Bürger hören"
"Politik muss auf Bürger hören"
Prachtvolle Sonnenblume
Prachtvolle Sonnenblume

Kommentare