10.000 Euro Schaden

Stadel in Buchloe stürzt ein – Niemand verletzt

+

Buchloe – In der Nacht auf Freitag ist gegen 3.30 Uhr im Zentrum von Buchloe ein landwirtschaftlicher Stadel eingestürzt. Verletzt wurde niemand.

Wie die Polizei mitteilt, meldete sich ein Nachbar, der offensichtlich von dem Einsturz geweckt wurde, bei der Integrierten Leitstelle in Kempten. Er gab an, das Dach der benachbarten Scheune liege in seinem Garten. 

Zunächst bestand die Sorge, dass sich noch Menschen in dem etwa 10 x 10 Meter großen Stadel in der Schrannenstraße befinden könnten. Das war glücklicherweise nicht der Fall.

 Der 82-jährige Bewohner des angebauten Wohnhauses wurde von den Einsatzkräften geweckt und aus dem Haus gebracht. Nach ersten Überprüfungen wurde das Wohnhaus nicht beschädigt, der einzige Bewohner blieb unverletzt. 

Der eingestürzte Scheunenanbau wurde schon viele Jahre nicht mehr genutzt. Es befanden sich auch keine Maschinen darin. Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 10.000 Euro geschätzt. 

Zur Sicherung der Schadensstelle und Begutachtung des Schadensausmaßes, auch hinsichtlich der Gefährdung von Nachbargebäuden, war neben der Buchloer Feuerwehr auch das THW vor Ort. 

Laut Buchloer Polizei gibt es derzeit keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung. Der Stadel dürfte aufgrund seines hohen Alters und der damit einhergehenden Baufälligkeit eingestürzt sein. Die Abbruch- und Aufräumarbeiten werden wohl den ganzen Tag über andauern.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Auffahrunfall zwischen Pforzen und Schlingen: Autofahrerin schwer verletzt
Auffahrunfall zwischen Pforzen und Schlingen: Autofahrerin schwer verletzt
Kripo Kaufbeuren fahndet mit Phantombild nach Enkeltrickbetrüger
Kripo Kaufbeuren fahndet mit Phantombild nach Enkeltrickbetrüger
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee

Kommentare