Stadtranderholung lockt 560 Kinder in "indischen Dschungel"

Willkommen im Dschungel

1 von 20
Spiele auf dem „Namasté Mahal“.
2 von 20
Spiele auf dem „Namasté Mahal“.
3 von 20
Ein lebensgroßer Elefant, gebaut von Patienten der Forensik, bietet mit seinem integrierten Sprühnebel Abkühlung in der Hitze des Dschungels.
4 von 20
Ein lebensgroßer Elefant, gebaut von Patienten der Forensik, bietet mit seinem integrierten Sprühnebel Abkühlung in der Hitze des Dschungels. Auch OB Stefan Bosse hat's ausprobiert.
5 von 20
Michael Böhm (li.), Geschäftsführer des SJR, ist wie jedes Jahr passend zum Motto gekleidet ist, diesmal als Tiger (Shir Khan).
6 von 20
Maispflanzen bedecken die Hütten.
7 von 20
Die mit Maispflanzen bedeckten Hütten.
8 von 20
Rein ins kühle Nass! Abkühlung bei den heißen Temperaturen bei der Stadtranderholung verspricht der Kemnater Löschteich, beaufsichtigt von der DLRG.

Kaufbeuren – 560 Kinder im Alter von sieben bis 14 Jahren waren diese Woche so mutig und haben sich in den indischen Dschungel begeben. Nicht den echten, versteht sich, sondern den mit liebevollen Details nachgestalteten auf dem Gelände unterhalb des Römerturms in Kemnat-Gutwillen. Dort findet bis 12. August die Stadtranderholung des Stadtjugendrings (SJR) statt, die in diesem Jahr unter dem Motto „Vorsicht Dschungel – Menschenkinder!“ steht.

Und tatsächlich, da steht man vor 15 von den Kindern selbst dekorierten Hütten, deren Dächer mit Maispflanzen ausgelegt sind und die nach asiatischen Tieren benannt sind; nebenan befindet sich King Louies Affenpalast, angelehnt an den Walt Disney-Film „Das Dschungelbuch“. Dieser Tempel wurde von Patienten der Forensik am BKH erschaffen – allerdings nicht fertig gebaut, damit die Kinder ihn noch weiter gestalten können. Zahlreiche Pflanzen, von denen viele gespendet wurden, und ein mit Kissen, Teppichen und Tüchern ausgestattetes „Taj Mahal“, wo das Kindergremium tagt, lassen die Kinder eintauchen in die Welt von Mogli und Shir Khan. Die Kinder können sich mit Dschungelbemalung und Henna, das ursprünglich aus Indien kommt, verzieren lassen oder einfach ab zwölf Jahren im „Gelände-Juze“ mit dem „Juze-Truck“ und „Mobiku“abhängen. Ein lebensgroßer Elefant, ebenfalls gebaut von Patienten der Forensik, bietet mit seinem integrierten Sprühnebel Abkühlung in der Hitze des Dschungels. Wem das nicht genügt, der darf unter der Aufsicht der ­DLRG im frisch von der örtlichen Feuerwehr gereinigten Kemnater Löschteich abtauchen. In der Kreativwerkstatt „Rik Schar“ dürfen die Kinder beispielsweise Papierperlen oder Laternen fertigen und Körbe flechten. Auch Schwarzlichttheater, Musical und Zumba stehen auf dem Programm.

Den Kindern gefällt‘s sehr – viele kommen schon zum wiederholten Male, wie beispielsweise der achtjährige Pascal, der schon zum dritten Mal an der größten Freizeitmaßnahme der Stadt teilnimmt. Er ist besonders begeistert vom Hüttenbau und auch angetan vom Brot backen. Und auch die Eltern dürften sich über die Maßnahme freuen, schließlich wird den Kinder auf spielerische Weise auch die (meist) fremde indische Kultur vermittelt. Da dies auch gezielt Inhalt ist, wird die Freizeitmaßnahme heuer auch vom Förderprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesfamilienministeriums gesponsert, erklärt Michael Böhm, Geschäftsführer des SJR, der wie jedes Jahr passend zum Motto gekleidet ist, diesmal als Tiger. Neben ihm beaufsichtigen 60 weitere ehrenamtliche Betreuer die Kinder.

Noch Plätze frei

Für die zweite Woche gibt es noch freie Plätze. Bis Freitag ist eine Anmeldung online unter www.sjr.kaufbeuren.de/Veranstaltungen-2/Stadtranderholung.aspx möglich. Die letzte Chance, Kinder für die zweite Woche der Stadtranderholung noch anzumelden, besteht bis zum Samstag beim Elternnachmittag direkt am Gelände der Stadtranderholung unterhalb des Römerturms. 

von Martina Staudinger

Auch interessant

Meistgelesen

Video
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Heimat für begrenzte Zeit
Heimat für begrenzte Zeit
Einschränkung für Bahnfahrer
Einschränkung für Bahnfahrer
Kaufbeurer Altstadt in schönem Licht
Kaufbeurer Altstadt in schönem Licht

Kommentare