Kaufbeurer Stadtrat billigt umfangreiche Sanierungen

Große Investitionen in Schulen

+
Energetische Sanierung: An der Sophie-La-Roche-Realschule werden an diesem Gebäude neue Fenster und eine dezentrale Belüftung eingebaut.

Kaufbeuren – Die Investitionen in Kaufbeurer Schulen läuft weiter. Auf seiner letzten Sitzung beschloss der Stadtrat einstimmig die einerseits schon länger in Planung befindliche Generalsanierung des Jakob Brucker Gymnasium ebenso wie die Vorlage einer Entwurfsplanung zur energetischen Sanierung der Sophie-La-Roche-Realschule.

Damit werden insgesamt für beide Schulen in den nächsten Jahren rund 24 Millionen Euro in die Hand genommen. Veränderungen mit Kostenmehrungen hatte es beim Gymnasium durch die wieder eingeführte G 9-Variante und bei der Realschule durch den Einbau einer Lüftungsanlage gegeben.

Wie bereits berichtet, mussten nach der Entscheidung zur Rückkehr des neunjährigen Gymnasiums seitens der bayerischen Staatsregierung die schon bestehenden Pläne zum Umbau angepasst werden. Hintergrund ist ein erhöhter Raumbedarf von elf Unterrichtsräumen. Dadurch entstehen Mehrkosten in Höhe von etwa 1,4 Millionen Euro bei ursprünglich 20,8 Millionen Euro Gesamtkosten für eine im Tenor aller Fraktionen „zukunftsorientierte und sinnvolle Lösung“.

Die direkte Vorlage des Planungsentwurfs für die energetische Sanierung der Sophie-La-Roche-Realschule im Stadtrat erfolgte ohne vorherige Beratung im Bauausschuss. Das war deshalb notwendig geworden, weil die Frist zur Beantragung des Förderantrages in wenigen Tagen Ende Juni abläuft, wie der seitens der Stadt für den Hochbau zuständige Christian Mandl erläuterte. Die Kosten für die Fenstersanierung belaufen sich laut Mandl auf etwa 1,1 Millionen Euro und für eine dezentrale Lüftungsanlage auf rund 600.000 Euro. Allerdings könnten auch Zuschüsse in Höhe von maximal fast 600.000 Euro fließen sowie ein zinsloses Darlehen in Anspruch genommen werden.

Ernst Schönhaar (CSU) plädierte für eine zentrale Lüftungsanlage, da er sie langfristig für kostengünstiger hielt. Mandl hielt dem entgegen, dass die Investitionen deutlich höher seien und sich die dezentrale Lösung an anderen Schulen bewährt habe. Oliver Schill (Grüne) sprach sich für die dezentrale Lüftungsanlage aus und wurde von Alexius Batzer (KI) unterstützt, der dabei von der Möglichkeit einer „individuellen raumbezogenen Belüftung“ sprach. Laut Mandl kann die Baumaßnahme in den Schulferien 2018 und 2019 durchgeführt werden.

Von Wolfgang Becker

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Video
So finden Sie das richtige Parkett für Ihr Zuhause
So finden Sie das richtige Parkett für Ihr Zuhause
Bücher für Herz und Verstand
Bücher für Herz und Verstand
Frau fährt auf Polizist zu
Frau fährt auf Polizist zu

Kommentare