Steuerfrei erben

Der 1. Vorsitzende des Kaufbeurer Haus- und Grundbesitzervereins, Rechtsanwalt Ottmar Huffschmid, begrüßte im Kolpinghaus-Kaufbeuren rund 70 Mitglieder zur jährlichen Mitgliederversammlung des Vereins.

Ein besonderer Gruß galt dem Chefjustiziar von „Haus & Grund Bayern“, Rechtsanwalt Manfred Nikui. Nach einem Bericht über das vergangene Geschäftsjahr wurden die Mitglieder auf den neuen Internetauftritt hingewiesen und gebeten, aktuelle Erfassungsbögen für Vergleichsmieten auszufüllen und sie dem Verein zukommen zu lassen, damit eine gewissenhafte Bearbeitung von aktuellen Vergleichsmieten gewährleistet sei. Nach dem Kassenbericht und dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand ohne Gegenstimme entlastet. Bei der anschließenden Wahl eines neuen Kassenprüfers wurde Stefan Wimmer aus Buchloe einstimmig gewählt. Im anschließenden Vortrag ging Nikui auf das am 1. Januar in Kraft getretene Erbschaftsteuerreformgesetz ein. Klare Gewinner der Erbschaftsteuerreform seien Ehepartner, Kinder und Enkel, sagte Nikui. Sie können künftig mehr Vermögen steuerfrei erben als bisher. Vermieter haben einen Anspruch auf einen Grundsteuererlass, wenn sie unverschuldet erhebliche Mietausfälle verzeichnen. Anträge für 2008 müssten noch bis zum 31. März bei den Städten oder Gemeinden gestellt werden, so Nikui. Zum Schluss wies Nikui noch auf die Neufassung der Heizkostenverordnung hin. Die am 1. Januar in Kraft getretene Verordnung gilt für alle Abrechnungszeiträume, die ab diesem Datum beginnen. Für Abrechnungszeiträume, die davor begonnen haben, gelte nach wie vor die alte Verordnung von 1989. Mit dieser Novellierung soll ein Anreiz zum Energiesparen gegeben werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Pflaster-Desaster in Kaufbeuren
Pflaster-Desaster in Kaufbeuren
Eine junge Künstlerin stellt sich vor
Eine junge Künstlerin stellt sich vor
Post kommt auf leisen Sohlen
Post kommt auf leisen Sohlen
Offener Brief sollte ein Hilferuf sein
Offener Brief sollte ein Hilferuf sein

Kommentare