Vierte Frauenmesse

+
Auf der Frauenmesse am 10. und 11. Oktober in Stöttwang gibt es unter anderem eine Mischung aus Handwerk, Gebrauchsartikeln und Schmuck für die Besucher zu sehen.

Stöttwang – Bereits zum vierten Mal findet die „Frauenmesse“ in Stöttwang statt. Am zweiten Oktoberwochenende zeigen in der Gemeindehalle Kleinunternehmerinnen eine bunte Mischung an Handwerk, Gebrauchsartikeln, Schmuck und vielem mehr.

Seit der Premiere im Jahr 2010 organisiert Lili Huber aus Stöttwang diese Messe. Unterstützt wird sie hierbei von ihrer Familie und Freunden sowie einem großen Teil aus der Hospizgruppe, der sie aktiv angehört. Die Veranstalterin ist selbst Unternehmerin und Ausstellerin. Ab 2011 wurde auf einen zweijährigen Turnus umgestellt. Nach dem wiederholt großen Erfolg im Jahr 2013 konnte Huber für die „Frauenmesse 2015“ wieder über 55 Ausstellerinnen gewinnen. 

Bunt, abwechslungsreich und kreativ präsentieren sie ihre Produkte und stellen ihr Handwerk vor. Interessante Fachvorträge wie Farb- und Stilberatung sowie zum Thema Gesundheit und Wohlbefinden gibt es an beiden Tagen. Der Höhepunkt der Messe findet am Sonntag um 11 Uhr und 13.30 Uhr statt: Hier findet die Modenschau zum Thema „Tracht und Trendy“ statt. Musikalische Vorführungen und Tanz der Stöttwanger Jugend sowie „Zumba zum Mitmachen für Groß und Klein“ mit Martine vom SV Stöttwang runden das Programm 2015 ab. 

In diesem Jahr verstärkt werden die „Handwerkerinnen“ von Schokolade- und Pralinen-Herstellerinnen, einer Malermeisterin sowie einer Weidenflechterin. Der modische Fokus liegt 2015 auf Tracht, Dirndl und Zubehör. Ebenso im Trend liegen Produkte aus der Natur. Für den Hunger gibt es Leckeres aus dem Holzofen sowie Sandwiches und Kuchen. 

Die Tombola wird von gespendeten Preisen der Ausstellerinnen und Firmen bestückt. Der Erlös aus dem Los- und Kuchenverkauf geht auch in diesem Jahr an den Hospiz- und Palliativdienst der Katholisch-Evangelischen Sozialstation Kaufbeuren. „Der gute Zweck ist mir ganz wichtig, da ich selber als ehrenamtliche Hospizhelferin tätig bin“ so Huber. „Die Kuchen werden von fleißigen Hospizbegleiterinnen und Freunden gebacken“ erzählt sie weiter. „Ohne diese guten Geister wäre es nicht zu bewältigen, denn sie sind auch in der Küche tätig.“ 

Das aktuelle Programm und alle Informationen zur Frauenmesse finden sich unter www.Kreativkarten-Huber.de.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Mauerreste entdeckt
Mauerreste entdeckt
Sudetendeutsche Schicksale nach 1945
Sudetendeutsche Schicksale nach 1945
Razzia gegen "Reichsbürger"
Razzia gegen "Reichsbürger"

Kommentare