Über 1.600 Kinder ziehen in historischen Kostümen durch Kaufbeuren

"Buron" feiert seine Geschichte

+
Die kleinen und großen Teilnehmer des Zuges begeisterten mit historischen Kostümen vom 9. bis zum 19. Jahrhundert.

Kaufbeuren – Dass die Vergangenheit einer Stadt nicht (nur) aus Urkunden und Jahreszahlen besteht, sondern aus den Geschichten der vielen Menschen, die in den Jahrhunderten seit der Gründung Kaufbeurens hier gelebt haben und leben, zeigte sich auch heuer wieder auf unterhaltsame Weise beim großen Festzug anlässlich des Tänzelfestes durch die Kaufbeurer Innenstadt.

Rund 1.650 Kinder nahmen am diesjährigen Festzug am Tänzelfest  teil und ließen die Historie ihrer Stadt wieder auferstehen. Vom neunten bis zum 19. Jahrhundert reichen die Themengruppen, deren Kostüme nach historischem Vorbild geschneidert sind. So hat der edle „Guido vom Hof“, der im Zug mit seinen fränkischen Kriegern vertreten war, der Stadtsage nach um die Mitte des 9. Jahrhunderts den Königshof „Beuren“ erworben und somit den Aufstieg der wohl ehemals karolingischen Siedlung begründet hat. Nicht nur Unterhaltung also, sondern auch ein Stück Geschichtsunterricht – wenn auch ein sehr kurzweiliger. 

Bilder zum Tänzelfest 2013

Auch interessant

Meistgelesen

Festzug mit Hindernissen
Festzug mit Hindernissen
Drei Tote bei Autounfall bei Kaltental
Drei Tote bei Autounfall bei Kaltental
Stadt in festlichem Gewand
Stadt in festlichem Gewand
Blasmusik mit Hauch von Beachparty
Blasmusik mit Hauch von Beachparty

Kommentare