27-Jährige schlägt unvermittelt zu

Buchloe: Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte

Polizisten Polizeibeamte
+
Symbolfoto

Buchloe – Gestern Morgen wurde ein Polizist in Buchloe im Dienst verletzt. Eine 27-Jährige schlug mit der Faust unvermittelt zu. Zuvor hatte sie laut Polizei am Bahnhof Passanten belästigt. Auch bei der Festnahme wehrte sich die vermutlich von Drogen beeinflusste Frau massiv und musste von den Beamten gefesselt werden.

Ein gewalttätiger Angriff gegen Polizeibeamte gab es am Montagmorgen am Buchloer Bahnhof. Zuvor war die Polizei von Bürgern verständigt worden, dass eine junge Frau in der Bahnhofstraße Passanten anpöbelt.

Am Bahnhof traf die Streifenbesatzung dem Polizeibericht zufolge dann eine Frau an, auf welche die Beschreibung zutraf. Da sie sich nicht ausweisen wollte, sollte sie von einer Beamtin durchsucht werden. Die Frau begann auf beide Polizisten einzuschlagen. Unvermittelt schlug sie einem der beiden mit der Faust ins Gesicht und verletzte den Beamten dabei.

Da sich die Frau der Festnahme mit allen Kräften widersetzte, fesselten sie die Beamten. Mehrere Polizisten brachten sie zur Polizeiinspektion. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, handelt es sich bei der Frau um eine vermutlich unter Drogeneinfluss stehende 27-Jährige. Sie steht wegen einer psychischen Erkrankung unter Betreuung und wurde im Anschluss in ein Klinikum gebracht.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Grenzweg Hornach am Bärensee eröffnet
Kaufbeuren
Grenzweg Hornach am Bärensee eröffnet
Grenzweg Hornach am Bärensee eröffnet
Schlägertruppe unterwegs
Kaufbeuren
Schlägertruppe unterwegs
Schlägertruppe unterwegs
Kaufbeurer Corona-Testzentrum jetzt im Gablonzer Haus
Kaufbeuren
Kaufbeurer Corona-Testzentrum jetzt im Gablonzer Haus
Kaufbeurer Corona-Testzentrum jetzt im Gablonzer Haus
Bundespräsident geht durch die Hölle
Kaufbeuren
Bundespräsident geht durch die Hölle
Bundespräsident geht durch die Hölle

Kommentare